Bioladen Logo   Bioladen bückeburg
 
Greenbag Bioladen Bückeburg
 
 
Rezepte
Suche nach
(Zutaten, Rezeptnamen, etc)

Übersicht Seite: 1 | Ergebnisse 1 - 8 von 630
Auswahl:  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40 
 41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  vor> 
Radicchio mit Orangen
Zutaten:

1 Radicchio
2 Orangen
1 EL Pinien- oder Sonnenblumenkerne
1 EL trockener Weißwein
Meersalz
Rohrohrzucker
weißer Pfeffer aus der Mühle
2 EL Olivenöl

Zubereitung:

Radicchio in einzelne Blätter zerteilen, waschen, trocknen und in Streifen schneiden. Die Orangen schälen, dabei so viel weiße Haut wie möglich entfernen. Die Orangen in Würfel schneiden oder die Filets aus den Trennwänden lösen, dabei den Saft auffangen und alle Kerne entfernen. Die Pinienkerne in der trockenen Pfanne goldbraun rösten. Rohrohrzucker, Wein, Salz, Pfeffer, Olivenöl zu einem Dressing verarbeiten. Radicchio, die Pinienkerne und die Orangenwürfel hinzufügen und vermengen.

(Ein Rezept von bioladen Kochbuch)

Druckansicht
Zwiebel-Porree-Kuchen
Zutaten:

Hefeteig:
1 Pk. Trockenhefe
300 ml Wasser
500 g Mehl
Meersalz
6 EL Olivenöl

Belag:
1-2 Gemüsezwiebeln °
2 Porreestangen °
ca. 250 g Möhren °
3 EL Olivenöl
1 TL getr. Rosmarin
150 g Créme fraîche
Kräutersalz
Pfeffer

Zubereitung:

Hefe in lauwarmem Wasser auflösen. Mit Mehl, 1 Prise Salz und Öl in einer Küchenmaschine mit den Knethaken zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Abgedeckt 45 Min. an einem warmen Ort gehen lassen.

Zwiebeln in dünne Streifen schneiden. Porree putzen und in dünne Ringe schneiden. Möhren schälen und in dünne Scheiben schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln, Porree, Möhren und Rosmarin 5 Min. andünsten, abkühlen lassen. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Dünn mit Créme fraîche bestreichen. Salzen, pfeffern und die Zwiebel-Porree-Mischung darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad
(Gas 4-5, Umluft 180 Grad) auf der untersten Schiene 15-20 Min. backen.

(Ein Rezept von bioladen Kochbuch)

Druckansicht
Apfel-Rettich-Carpaccio
Zutaten:

ca. 1-2 schwarze Rettiche
2 Äpfel
1 EL Mungbohnensprossen
50 g Parmesan
2-3 EL Balsamico-Essig
2 EL Apfelsaft
1 EL süßer Senf
1 EL Ahornsirup
2 EL Olivenöl
1 EL Basilikum TK

Zubereitung:

Rettich und Äpfel schälen. Äpfel vierteln und entkernen. Rettich und Äpfel in dünne Scheiben schneiden. Sprossen in einem Sieb unter fließendem kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Parmesan grob hobeln. Essig, Apfelsaft, Senf, Ahornsirup und Öl kräftig verschlagen. Rettich, Äpfel und Sprossen anrichten. Parmesan darüber streuen. Carpaccio mit Vinaigrette beträufeln und mit Basilikum bestreuen.

(Originalrezept aus der Greenbag-Küche)

Druckansicht
Geflügelsalat mit Trauben
Zutaten:

200 g gegartes Hühnerfleisch
1 Tasse blaue Weintrauben
1 Honigmelone
2 EL Ananaswürfel
1 Kopfsalat
3 EL Mayonnaise
1 EL Mangochutney
Pfeffer
Meersalz
Zitronensaft

Zubereitung:

Das Geflügelfleisch häuten, falls notwendig entbeinen und würfeln.
Die Honigmelone vierteln, die Kerne entfernen, das Fruchtfleisch von der Schale schneiden und würfeln.
Die Geflügel- und Melonenwürfel mit den Weintrauben und den Ananasstücken vermischen.
Den Salat waschen und putzen. Eine Schüssel mit den Salatblättern auslegen und den Geflügelsalat auf die Salatblätter geben.
Die Mayonnaise mit dem Mangochutney, Pfeffer, Salz und Zitronensaft pikant abschmecken und auf dem Salat verteilen.

Tipp: Diesen Salat kann man wahlweise mit Sauerrahm oder Joghurt statt der Mayonnaise anrichten.

(Ein Rezept von bioladen Kochbuch)

Druckansicht
Toskanischer Gurkensalat
Zutaten:

7 EL Olivenöl
3 EL Zitronensaft
5 EL Balsamico bianco
Salz
Pfeffer
1 TL getr. Thymian
1 Schlangengurke
1 Glas weiße Bohnen
ca. 100 g getr. Tomaten in Öl
2 EL Basilikum, frisch oder TK
250 g Mozzarella

Zubereitung:

Aus Olivenöl, Zitronensaft, Balsamessig, Salz, Pfeffer und Thymian mit einem Schneebesen ein Dressing anrühren. Die Gurke schälen, längs halbieren, die Kerne mit einem Löffel herauskratzen und das Fruchtfleisch würfeln. Die Bohnen in ein Sieb abgießen, mit kaltem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen. Die getrockneten Tomaten klein würfeln. Alles in dem Dressing wenden. Den Mozzarella klein würfeln und unter den Salat mischen. Herzhaft abschmecken und zugedeckt zwei Stunden durchziehen lassen. Vor dem Servieren Basilikum unterheben.

(Originalrezept aus der Greenbag-Küche)

Druckansicht
Kartoffelsüppchen mit Wurstpralinen
Zutaten:


500 g Kartoffeln
1 Blatt Lorbeerblatt
Meersalz
1-2 Stück Zwiebel
100 g Möhren
1-2 Stück Knoblauchzehen
Pfeffer
100 g Speck gewürfelt

Öl
Majoran
Muskat
200 ml Sahne
Schnittlauch
Petersilie
2-3 Scheiben Pumpernickel
18 Scheiben Leberwurst


Zubereitung:

Kartoffeln mit Lorbeerblatt und etwas Salz gar kochen. Zwiebeln und Möhren fein würfeln, Knoblauch fein hacken. Speck in etwas Öl kross anbraten, dann Knoblauch-, Zwiebel-, Möhrenwürfel dazugeben und mitrösten. Lorbeerblatt aus Kartoffelwasser entfernen, ca. 600 ml Kartoffelwasser auf Speck-Gemüsemischung geben. Kartoffeln hineinpressen und aufkochen lassen. Gewürze dazugeben, alles 10 Min. leise köcheln lassen, mit Sahne abrunden. Mit Petersilie und Schnittlauch bestreuen und servieren. Pumpernickelscheiben im Mixer fein pürieren. Leberwurstscheiben in Kugeln rollen und im Pumpernickel panieren, dann als Einlage zur Suppe reichen.

(Ein Rezept von bioladen Kochbuch)

Druckansicht
Maiskolben mit Knoblauchbutter
Zutaten:

4 Zuckermais
Kräutersalz
130 g sehr weiche Butter
2 Knoblauchzehen, gepresst
½ Bd. Petersilie gehackt
1 TL Pastagewürz

Zubereitung:

Die Maiskolben putzen, waschen, in einen Topf mit kochendem Salzwasser legen und zugedeckt ca. ¼ Stunde köcheln lassen.
In der Zwischenzeit die Butter cremig rühren. Knoblauch, Petersilie und Pastagewürz darunter ziehen. Das Ganze mit etwas Kräutersalz abschmecken.
Die Kolben abtropfen lassen, auf einer Platte anrichten und mit der Knoblauchbutter gut bestreichen.

Tipp:
Maiskolben lassen sich gut essen, in dem man nach dem Kochen in die Enden Zahnstocher piekt und sie dann abnagt.
Außerdem eignen sich Maiskolben ausgezeichnet zum Grillen. Man entfernt den Bart, bestreicht den Kolben mit Butter, schließt mit den Blättern den Kolben und legt ihn am Rand auf den Grill!


(Aus: "Einfache Vegetarische Küche", GU)

Druckansicht
Lachs-Spinat-Quiche
Zutaten:

1 fertiger Quiche-Teig
450 g Spinat, tiefgekühlt
1 Gemüsezwiebel
2 Knoblauchzehen
etwas Butter
400 g Lachs
1 Packung Kräuterfrischkäse
5 Eier
100 ml Milch
50 ml Sahne

Zubereitung:

Den Spinat auftauen und abtropfen lassen. Eine Quiche-Form einfetten. Mit Quiche-Teig auslegen. Die Zwiebel in feine Streifen schneiden und in etwas Butter mit den gehackten Knoblauchzehen glasig andünsten. Den Spinat kurz mit anschwitzen. Den Lachs und die Spinatmischung auf den Quiche-Teig geben. Frischkäse, Eier, Milch und Sahne verrühren und Spinat und Lachs knapp damit bedecken. Die Quiche im Backofen ca. 35 – 40 Minuten bei 180 °C backen.

(Ein Rezept von bioladen Kochbuch)

Druckansicht
   
 
Anfahrt
 
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag:
8.30 - 18.30
Samstag:
8.30 - 13.30
 
Aktuelles:
Monatsaktion November 2019

Im Angebot vom 01.11. bis zum 30.11.2019:


Oblatenlebkuchen von Rosengarten, 200 g - 2,99 € (1...
Weiter lesen
 
Zufallsrezept:
Zitronen-Lauch-Suppe

Lauch putzen, waschen und in feine Ringe schneiden.
2 EL davon abnehmen und beiseite stellen. Zwieb...
Zum Rezept
 
 
  nach oben  
 

Bioladen Bückeburg

Lange Straße 53

31675 Bückeburg

Sie finden uns auch hier:


Facebook Twitter Instagram