Bioladen Logo   Bioladen bückeburg
 
Greenbag Bioladen Bückeburg
 
 
Rezepte
Suche nach
(Zutaten, Rezeptnamen, etc)

Übersicht Seite: 25 | Ergebnisse 193 - 200 von 592
Auswahl:  < zurück  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40 
 41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  vor> 
Möhren-Koriander-Gratin
Zutaten:

ca. 400 g Möhren
500 g Kartoffeln
1 Bund Koriander
Butter für die Auflaufform
150 g Crème fraîche
100 ml Sahne
2 Knoblauchzehen
Kräutersalz
Pfeffer
300 ml Gemüsebrühe
1/2 EL Speisestärke
80 g Emmentaler

Zubereitung:

Die Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Koriander waschen und fein hacken. Eine Auflaufform ausfetten, Möhren hineingeben und darüber die Kartoffelscheiben schichten. Aus Crème fraîche, Sahne, Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer, 1/2 Bund Koriander, Gemüsebrühe und Speisestärke (vorher in geringer Menge Wasser auflösen) eine Sauce kochen und über den Auflauf gießen.
Bei 170 °C ca. 50 Minuten im Backofen garen. Nach 30 Minuten geriebenen Emmentaler darüber geben. Restlichen Koriander über das fertige Gratin streuen.

(Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten, plus Backzeit)

(Originalrezept aus der Greenbag-Küche KP)

Druckansicht
Obstsalattorte
Zutaten:

Für den Teig:

2 Eier
1 EL kaltes Wasser
50 g Zuckerrohrgranulat
abgeriebene Schale von ½ unbehandelten Zitrone
40 g Weizenvollkornmehl
40 g feingemahlene Hirse
½ TL Weinsteinbackpulver

Für den Belag:

1 gehäufter TL Agar-Agar (3 g)
1/8 l Milch
150 g Joghurt
25 g Zuckerrohrgranulat
1 EL Zitronensaft
125 g Sahne
je 1 Banane
700 g Apfel und Orange
2 Kiwis (etwa 200 g)
25 g Sonnenblumenkerne
25 g Korinthen

Für die Form:

Butter

Zubereitung:

Für den Teig die Eier trennen. Die Eiweiße und das Wasser mit den Quirlen des Handrührgerätes sehr steif schlagen. Die Festigkeit des Eischnees mit einem Messer prüfen: Das Messer durch den Schnee ziehen. Dabei muss der Schnitt sichtbar bleiben, und die Konturen dürfen nicht mehr verfließen. Das Zuckerrohrgranulat langsam einrieseln lassen und weiterschlagen, bis der Eischnee glänzt.

Das Handrührgerät auf die niedrigste Schaltstufe stellen. Die Zitronenschale und die Eigelbe nacheinander nur so lange unterrühren, bis keine Eigelbspuren mehr in der Masse zu sehen sind.

Die beiden Mehlsorten mit dem Backpulver gemischt auf den Eischnee sieben. Alles mit einem Schneebesen vorsichtig darunterziehen, bis sich die Zutaten zu einer cremigen , luftigen Masse verbunden haben. Dabei nicht kräftig rühren sonst entweicht die Luft teilweise wieder aus der Masse, und der Biskuit könnte beim Backen nicht richtig aufgehen.

Eine Obsttortenbodenform von 28 cm Durchmesser fetten. Den Teig darin glattstreichen.

Die Form auf den Rost in den kalten Backofen (Mitte) stellen. Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad, Gas Stufe 2-2½) schalten. Den Tortenboden etwa 35 Minuten backen.

Die Garprobe mit einem Holzstäbchen machen. Den garen Tortenboden herausnehmen, nach etwa 10 Minuten aus der Form lösen und zum Erkalten auf ein Kuchengitter geben.
Für den Belag das Agar-Agar mit 2 Esslöffeln Milch glattrühren.

Die restliche Milch aufkochen, das Agar-Agar daruntermischen und unter ständigem Rühren 1 Minute kochen lassen.

Den Joghurt, das Zuckerrohrgranulat und den Zitronensaft mit einem Schneebesen verrühren. Das etwas abgekühlte Agar-Agar kräftig darunterschlagen.

Die Sahne steif schlagen und unter die Creme ziehen.

Das Obst schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Mit den Sonnenblumenkernen und den Korinthen vermischen und auf den erkalteten Tortenboden geben. Die Joghurtcreme darüber verteilen.

Die Torte vor dem Servieren etwa 30 Minuten kühlen.

(Ein Rezept von bioladen Kochbuch)

Druckansicht
Spargel mit Lachs
Zutaten:

1 Paket Lachs-Filet natur
Back- und Bratöl
Zitronensaft
Meersalz
Pfeffer aus der Mühle
2 kg grüner Spargel
4 Schalotten
Olivenöl
Meersalz
Pfeffer
etwas Crema die Balsamico

Zubereitung:

Den Lachs über Nacht im Kühlschrank auftauen. Lachsfilets unter fließend Wasser abspülen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Öl in einer Pfanne auf mittlerer Temperatur erhitzen. Lachs von jeder Seite ca. 5-8 Minuten braten. Lachs mit Salz und Pfeffer würzen.

Das untere Drittel der Spargelstangen schälen. Schalotten putzen und würfeln. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Spargel langsam (!) darin braten, ca. 10-15 Min. Kurz bevor der Spargel gar ist, die Schalotten hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer und Crema di Balsamico würzen und mit dem Lachs servieren.

(Ein Rezept von bioladen Kochbuch)

Druckansicht
Honigmelonen-Eis
Zutaten:

1 Honigmelone ( ca. 1 kg)
2 frische Eigelb
3 EL Rohrohrzucker
2 EL Zitronensaft
1 Eiweiß
einige Blättchen Zitronenmelisse

Zubereitung:

Die Honigmelone halbieren und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Das Fruchtfleisch mit einem Löffel so herausschaben, dass ein etwa ½ cm dicker Rand stehen bleibt. Das Fruchtfleisch im Mixer pürieren.
Die Eigelbe mit dem Zucker in einer Schüssel mit dem Handrührgerät zu einer cremigen Masse schlagen. Zitronensaft und Fruchtpüree hinzufügen.
Das Eiweiß zu sehr steifem Schnee schlagen und unter die Masse rühren. Die Melonenhälfte mit der Eismasse füllen und für mindestens 4 Stunden in das Gefriergerät stellen, dabei die Masse immer wieder mit einer Gabel durchziehen, damit sich keine Eiskristalle bilden.

Vor dem Servieren das Eis etwa ¼ Stunde in den Kühlschrank stellen. Dann das Eis und die Fruchthälften mit einem scharfen Messer (vorher in heißes Wasser tauchen) in Viertel schneiden.
Die Melonenschiffchen auf Tellern anrichten, mit Zitronenmelisseblättchen garnieren.

(Ein Rezept von bioladen Kochbuch)

Druckansicht
Pikante Mürbeteig-Plätzchen
Zutaten:

250 g Dinkelmehl
1/2 TL Kräutersalz
120 g kalte Butter in kleinen Stückchen
200 g Quark
Belag mit Tomaten
ca. 500 g Tomaten
150 g Mozzarella
1 Zwiebel
1-2 EL Basilikum, TK
Pfeffer
Kräutersalz
wenig Oregano
2 EL Olivenöl

Zubereitung:

Das Dinkelmehl und das Kräutersalz mischen. Die Butterstückchen mit dem Mehl fein verkneten. Den Quark dazu geben und rasch zu einem Teig verarbeiten. 30 Min. kühl stellen. Den Teig 3 mm dick ausrollen und runde Plätzchen von 6 – 8 cm Durchmesser ausstechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und 5 Min. vorbacken. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Die Plätzchen mit den gewaschenen halbierten Tomaten dem klein gewürfeltem Mozzarella, Basilikum und Zwiebelringen belegen. Alles würzen, Oregano darüber streuen und mit dem Olivenöl beträufeln. Die Plätzchen im vorgeheizten Backofen bei 220 °C 8-10 Min. backen.

(Lecker als Snack oder kleines Abendbrot. Für 20 – 24 Plätzchen.)

(Nach: Theres Berweger, Kochen mit Dinkel, Midena-Verlag)

Druckansicht
Blumenkohl, überbacken
Zutaten:

600 g Blumenkohl, netto
2 Eidotter
1/2 l Wasser
2 Eiweiß
1 TL Gemüsebrühe
1 MS Vollmeersalz
1 TL Vollmeersalz
2 EL Petersilie
80 g Weizenvollkornmehl
30 g Butter
200 g geriebener Hartkäse
Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Blumenkohl im ganzen oder in Röschen geteilt in Wasser mit gekörnter Hefebrühe und Salz 15 Minuten kochen. Mit einem Sieblöffel in eine gefettete, gebröselte Auflaufform legen.

Das Gemüsekochwasser mit dem frischgemahlenen Weizenvollkornmehl verrühren, kurz aufkochen und wieder etwas abkühlen lassen. Geriebenen Hartkäse, Eidotter und Pfeffer aus der Mühle dazugeben. Steif geschlagenen Eischnee und klein geschnittene Petersilie unterheben. Diese Sauce über den Blumenkohl gießen. Butterflöckchen darauf verteilen.

Bei 220°C, 2. Schiene von unten, ca. 30 Minuten bis zur hellen Bräunung backen.

Dazu können Polenta, Kartoffelbrei oder Naturreis gereicht werden.

(Ein Rezept von bioladen Kochbuch)

Druckansicht
Pak Choy mit Paprikareis
Zutaten:

100 g Langkornreis
Meersalz
1 Pak Choy
3 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1-2 TL Kardamom
3 EL Olivenöl
100 ml Gemüsebrühe
80 ml Chilisauce
1 TL Cayennepfeffer
Saft von 1/2 Orange
Pfeffer
1-2 EL Brotaufstrich Paprika

Zubereitung:

Reis in Salzwasser garen und abtropfen lassen. Pak Choy putzen, waschen und in Salzwasser 4 Min. garen. Abschrecken und sehr gut abtropfen lassen. Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. Knoblauch pellen und durchpressen. Kardamom in einer Pfanne ohne Fett eine Min. rösten. Zwiebeln und Knoblauch im Öl bei mittlerer Hitze andünsten. Mit Brühe, Chilisauce, Cayennepfeffer und Orangensaft auffüllen. 6-8 Min. sämig einkochen lassen, mit Salz, Pfeffer und Kardamom würzen. Pak Choy in die Sauce geben und bei niedriger Hitze 6-8 Min. erwärmen. Paprikaaufstrich unter den Reis mischen und mit der Sauce servieren.

(Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde)

(essen & trinken 10/2002)

Druckansicht
Apfelkuchen nach Altherrenart
Zutaten:

Für den Teig (Springform von 26 cm Durchmesser):
200 g Dinkel –oder Vollkornweizenmehl
½ TL Salz
100 g kalte Butter
80 ml Wasser

Für den Belag:
1 kg Äpfel
1 EL Zitronensaft

Für den Guss:
2 Eier
200 ml Milch
100 ml Sahne
90 g Zucker
1 Msp Zimtpulver
½ TL Vanillepulver

Zubereitung:

Das Mehl mit dem Salz mischen. Die Butter in Stückchen schneiden, zwischen den Fingern mit dem Mehl krümelig reiben. Das Wasser beifügen, rasch zu einem Teig zusammen fügen. Dann 10 Min. kühl stellen.

In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Die Apfelviertel in Schnitze schneiden und in Zitronenwasser legen.

Den Mürbeteig in die gefettete Form drücken. Die Apfelschnitze kreisförmig darauf verteilen.
Den Kuchen bei 200 °C im Backofen auf der untersten Schiene 10 Min. backen.
Die Zutaten für den Guss verrühren, über den Kuchen gießen und weitere 30 Min. backen.

(Ein Rezept von bioladen Kochbuch)

Druckansicht
   
 
Anfahrt
 
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag:
8.30 - 18.30
Samstag:
8.30 - 13.30
 
Aktuelles:
Trauben

Super lecker, süß, ohne Kerne, jetzt im Bioladen Bückeburg....
Weiter lesen
 
Zufallsrezept:
Birnenschnecken

Mehl mit Hefe, Butter, Milch, Zucker, Salz und Ei zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten und ca. 60...
Zum Rezept
 
 
  nach oben  
 

Bioladen Bückeburg

Lange Straße 53

31675 Bückeburg

Sie finden uns auch hier:


Facebook Twitter Instagram