Bioladen Logo   Bioladen bückeburg
 
Greenbag Bioladen Bückeburg
 
 
Rezepte
Suche nach
(Zutaten, Rezeptnamen, etc)

Übersicht Seite: 26 | Ergebnisse 201 - 208 von 533
Auswahl:  < zurück  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40 
 41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  vor> 
Steckrüben-Orangen-Suppe
Zutaten:

1/2 Steckrübe (ca. 500 g )
30 g Butter
2 Orangen
700 ml Gemüsebrühe
100 ml Sahne
1 Zwiebel
1 TL Zitronenschale (abgerieben)
Thymian
Meersalz
Pfeffer
4 TL Crème fraîche
Schwarzkümmel

Zubereitung:

Steckrübe schälen und drei dünne Scheiben abschneiden, in 1 cm große Rauten schneiden und beiseite stellen. Den Rest in 2-3 cm große Würfel schneiden und in 20 g Butter in einem Topf 5 Minuten dünsten. Orangen halbieren und 150 ml Saft auspressen. Saft, Gemüsebrühe und Sahne zu den Steckrübenwürfel geben und bei mittlerer Hitze zugedeckt 30 Minuten kochen. Inzwischen die Zwiebel pellen und längs in schmale Spalten schneiden. Steckrübenrauten in Salzwasser 4 Minuten kochen, abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. Steckrübenwürfel mit dem Schneidstab in der Brühe sehr fein pürieren. Suppe mit Salz, Pfeffer, Zitronenschale und Thymian abschmecken und bei milder Hitze 2 Minuten kochen lassen. Inzwischen die Zwiebel in der restlichen Butter mit den Steckrübenrauten leicht glasig dünsten und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Suppe in tiefe Teller füllen, jeweils 1 TL Créme fraîche, Schwarzkümmel, Zwiebelspalten und Steckrübenrauten hinein geben.

(Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde, 10 Minuten)

(www.essen-und-trinken.de)

Druckansicht
Broccolikuchen vom Blech
Zutaten:

400 g Vollkornweizenmehl
1 Päck. Trockenhefe
2 EL Olivenöl
Salz
2 rote Zwiebeln
ca. 800 g Broccoli
100 g saure Sahne
100 g Joghurt
2 Eier
1 Prise Cayennepfeffer
1 Prise Muskatnuss
2 EL schwarze Oliven
30 g Parmesan
1 EL Kürbiskerne

Zubereitung:

Das Mehl mit der Hefe, 1 EL Öl,1/4 l lauwarmen Wasser und 1 TL Salz verkneten und 40 Minuten gehen lassen. Die Zwiebeln putzen und in Ringe schneiden. Den Broccoli putzen, Röschen abtrennen, Stiele schälen und in Scheiben schneiden. In kochendem Salzwasser 2 Minuten blanchieren. Die saure Sahne mit dem Joghurt und den Eiern verquirlen, mit Salz, Cayennepfeffer und Muskat würzen. Den Backofen auf 200° (Umluft 180°) vorheizen. Das Blech mit Öl bepinseln und den Teig darauf ausrollen. Das Gemüse mit den Zwiebeln und den Oliven darauf verteilen, mit der Eiermischung begießen und den Kürbiskernen bestreuen. Im Ofen (Mitte) 20 Minuten backen.

(Originalrezept aus der Greenbag-Küche)

Druckansicht
Kopfsalat mit Kartoffeldressing
Zutaten:

1 Kopfsalat
2 große Kartoffeln (mehligkochend)
1/8 l heiße Gemüsebrühe
3-4 EL Weißweinessig
Salz
weißer Pfeffer
1/2 TL Dijonsenf
4-5 EL Rapsöl
1 Knoblauchzehe
1 rote Zwiebel


Zubereitung:

Salat putzen, waschen und mundgerecht zupfen. Die Kartoffeln waschen und mit der Schale in Wasser garen. Kartoffeln abgießen, pellen und noch heiß durch die Presse drücken. Sofort mit der heißen Brühe glatt rühren. Essig unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Senf würzen. Nach und nach das Öl darunter schlagen. Knoblauch abziehen, sehr fein würfeln und in das Dressing geben. Dieses etwas abkühlen lassen. Zwiebel pellen, halbieren, in feine Ringe schneiden und kurz vor dem Anrichten in das Dressing geben.

(Originalrezept aus der Greenbag-Küche)

Druckansicht
Mohn-Ananas-Tarte
Zutaten:

1 Ananas
Teig:
225 g Mehl
1/2 TL Backpulver
75 g Zucker
150 g kalte Butter in Stücken
1 Eigelb
1 Prise Salz
Mohnmasse:
200 g Dampfmohn
30 g Butter
500 ml Milch
3 EL Zucker
1 Pk. Vanillepuddingpulver
2 Eiweiß
1 Prise Salz
30 g Zucker
1 Eigelb
2 TL Puderzucker

Zubereitung:

Die Ananas gründlich schälen, den Strunk entfernen und das Fruchtfleisch in dünne Halbringe schneiden.
Mehl, Backpulver, 75 g Zucker, Butter, 1 Eigelb und 1 Prise Salz erst mit den Knethacken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Zu einer Kugel formen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen (30 cm Ø). In eine gefettete Tarte- oder Springform (26 cm Ø) legen, dabei den überlappenden Teig an den Rand drücken. 20 Minuten kalt stellen. Den Teig im heißen Ofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) auf der mittleren Schiene 12 Min. vorbacken.
Mohn mit Butter, Milch und 3 EL Zucker aufkochen. Puddingpulver einrühren und 3-4 Minuten kochen. Masse abkühlen lassen.
Eiweiß und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrühres in einem hohen Gefäß steif schlagen, nach und nach 30 g Zucker einrieseln lassen. Mohnmasse mit 1 Eigelb verrühren, Eisschnee in 2 Portionen unterheben. Die Mohnmasse auf den vorgebackenen Teig streichen und mit der Ananas belegen. Bei gleicher Temperatur wie oben
40-45 Min. backen. In der Form abkühlen lassen, dann vorsichtig herauslösen und mit Puderzucker bestäubt servieren.

(Originalrezept aus der Greenbag-Küche)

Druckansicht
Mangoldröllchen mit Quarkfüllung
Zutaten:

ca. 500 g Mangold
Meersalz
30 g Sonnenblumenkerne
1-2 Zwiebeln
100 g Frischkäse
100 g Magerquark
40 g Semmelbrösel
3 Eigelb
Kräutersalz
Pfeffer
1 EL Rapsöl
300 ml Gemüsebrühe
100 ml Sahne
2 TL Speisestärke

Zubereitung:

Mangold putzen und die dicke Mittelrippe keilförmig herausschneiden. Mangoldstiele fein hacken. Mangoldblätter in reichlich kochendem Salzwasser blanchieren. Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Zwiebeln pellen und in Spalten schneiden. Frischkäse und Quark mit Sonnenblumenkernen, Semmelbrösel, Eigelb, Salz und Pfeffer verrühren. 1 Mangoldblatt trocken tupfen und 1 EL der Masse in die Mitte des Blattes geben (evtl. 2 Blätter überlappend nebeneinander legen). Die Längsseiten des Blattes über die Füllung klappen und zu einer Rolle aufrollen. Auf diese Weise insgesamt ca. 10 Röllchen formen. Öl in einem breiten flachen Topf erhitzen. Mangoldstiele und Zwiebeln darin unter Rühren andünsten. Gemüsebrühe und Sahne angießen und aufkochen. Die Röllchen zugeben und zugedeckt 8-10 Min. bei mittlerer Hitze garen. Dabei einmal wenden. Die Röllchen vorsichtig aus der Sauce nehmen und warm halten. Die Sauce aufkochen und mit der in etwas Wasser angerührten Speisestärke leicht binden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Röllchen mit der Sauce anrichten. Dazu schmeckt Korianderreis.

(essen & trinken 03/04)

Druckansicht
Auberginen-Tomaten-Pizza
Zutaten:

1–2 Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
ca. 400 g Tomaten
ca. 600 g Auberginen
6 EL Olivenöl
1 Glas bioladen Tomatensauce
Salz
Pfeffer
1 Pk. Pizzateig
1 EL Basilikum, frisch oder TK
50 g Kapern
1 Päck. Mozzarella

Zubereitung:

Für den Belag Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln. Tomaten und Aubergine waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Zwiebeln und Knoblauch in 6 EL Olivenöl andünsten, dann Auberginen, Tomaten und Basilikum dazugeben und mitdünsten. Zum Schluss die Tomatensauce unterrühren und bei milder Hitze
10 Minuten köcheln lassen, dabei mehrmals umrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Pizzateig nach Gebrauchsanweisung vorbereiten und mit dem Gemüse belegen, den Mozarella in Scheiben schneiden und auf dem Pizzaboden verteilen. Die Pizza bei 180°C Umluft (200°C Ober- und Unterhitze) ca. 20 Minuten backen, mit den Kapern bestreuen und servieren.

(Originalrezept aus der Greenbag-Küche)

Druckansicht
Tomaten-Pfirsich-Carpaccio
Zutaten:

300 g reife Tomaten
ca. 200 g vollreife Pfirsiche
Kräutersalz
Pfeffer
1-2 EL Mayonnaise
2 EL Vollmilchjoghurt
1 EL Basilikum, frisch oder TK

Zubereitung:

Abgespülte Tomaten in dünne Scheiben schneiden, dabei den Stängelansatz herausschneiden. Abgespülte Pfirsiche halbieren, entsteinen und in Spalten schneiden. Beides auf einer Platte schuppenförmig anrichten. Mit Salz, Pfeffer und Basilikum würzen. Joghurt und Mayonnaise verrühren, mit Salz abschmecken. Das Carpaccio kurz vor dem Servieren mit der Mayonnaise beträufeln.
Tipp: Aromatischer wird´s, wenn Sie das Carpaccio mit der Mayonnaise unter dem vorgeheizten Grill bräunen.
Dazu schmeckt knuspriges Baguette.

(Originalrezept aus der Greenbag-Küche)

Druckansicht
Kräuter-Kohlrabi aus dem Backofen
Zutaten:

800 g kleine Kartoffeln
Salz
3 Kohlrabi
Zucker
6 EL Olivenöl
1 Pk. Petersilie, Tk
1 Glas geschälte Tomaten
Cayennepfeffer
2 Zwiebeln
200 ml Gemüsebrühe

Zubereitung:

Die Kartoffeln 10 Min. kochen, abschrecken, pellen und salzen. Inzwischen die Kohlrabi schälen und achteln, mit Salz und 1 Prise Zucker würzen. Kartoffeln und Kohlrabi mit 4 EL Öl bepinseln und in einer Auflaufform verteilen. Mit der Petersilie bestreuen. Restliches Öl darüber gießen. Im vorgeheizten Backofen bei 175° C (Gas 2, Umluft 160° C) insgesamt 45 Min. backen. Inzwischen die Tomaten abgießen und mit Salz, 1 Prise Zucker und Cayennepfeffer würzen. Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Nach 25 Min. Kartoffeln und Kohlrabi wenden. Die Zwiebeln und die Tomaten dazwischen verteilen. Gemüsebrühe dazugießen und zu Ende garen.

(Leckere Hauptmahlzeit. Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde)

(Originalrezept aus der Greenbag-Küche)

Druckansicht
   
 
Handel Bio
Vision Bio
Service Bio
 
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag:
8.30 - 18.30
Samstag:
8.30 - 13.30
 
Aktuelles:
Monatsaktion Dezember 2017

Im Angebot vom 01.12. bis zum 30.12.2017:


Baguette Classic von Nur puur bio, 300 g (2 Stück) -...
Weiter lesen
 
Zufallsrezept:
Apulische Fenchel-Zwiebel-Pizza

Für den Teig aus Hefe, 140 ml lauwarmem Wasser, Zucker, Mehl, Salz und
dem Olivenöl einen glatten...
Zum Rezept
 
 
  nach oben