Bioladen Logo   Bioladen bückeburg
 
Greenbag Bioladen Bückeburg
 
 
Rezepte
Suche nach
(Zutaten, Rezeptnamen, etc)

Übersicht Seite: 39 | Ergebnisse 305 - 312 von 533
Auswahl:  < zurück  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40 
 41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  vor> 
Kohlrabischnitzel in Zitronenpanade
Zutaten:

3 Kohlrabi
Meersalz
Kräutersalz
Pfeffer
etwas Zitronensaft
100 g Weizenvollkornmehl
2 Eier
80 ml Milch
150 g Semmelbrösel
abgeriebene Schale einer Zitrone
Öl zum Braten



Zubereitung:

Die Kohlrabi schälen, waschen, in 1 bis 2 cm dicke Scheiben schneiden und in Salzwasser bissfest kochen. Die Scheiben herausnehmen, abtropfen lassen, mit Kräutersalz und Pfeffer würzen und mit etwas Zitronensaft beträufeln. Anschließend in Mehl, dann in dem mit Milch verquirlten Ei wenden. Die Semmelbrösel mit der Zitronenschale mischen, die Kohlrabischeiben darin wenden, dann von beiden Seiten im heißen Fett goldgelb backen.

Tipp: Die Kohlrabischnitzel können auch kalt gegessen werden. Z.B. als Burger mit einem Salatblatt und Tomate zwischen einem Vollkornbrötchen.

Dazu passt Kartoffelpüree.
Zubereitungszeit ca. 25 Min.

(Aus: C. Leitzmann u. H. Million: Vollwertküche für Genießer, Falken)

Druckansicht
Fruchtige Curry-Lauch-Pfanne mit Reis
Zutaten:

200 g Basmatireis
1-2 Stangen Porree
1 Zwiebel
1 EL Rapsöl
2 El Currypulver
400 ml Gemüsebrühe
200 g Schmand
2 EL Mango Chutney
Kräutersalz
Pfeffer
2 Nektarinen



Zubereitung:

Reis nach Packungsanweisung garen.
Porree putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. Beides in heißem Öl kurz andünsten. Mit Curry bestäuben, mit Brühe ablöschen und kurz aufkochen. Schmand und Mangochutney unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nektarinen waschen, vom Stein lösen, in Spalten schneiden und dazugeben. Kurz erwärmen und zum Reis servieren.

(Originalrezept aus der Greenbag-Küche)

Druckansicht
Pikanter Birnentatar
Zutaten:

125 g Mozzarella
1 Zwiebel
2 Birnen
1 Paprikaschote
3 EL Apfelessig
Meersalz
Pfeffer
Rohrrohrzucker
1 TL Senf
3 EL Rapsöl
1 EL Schnittlauch TK
4 Scheiben Toastbrot
1 EL Creme Fraîche




Zubereitung:

Den Mozzarella abtropfen lassen und in feine Würfel schneiden. Zwiebel putzen und fein würfeln. Die Birnen waschen, vierteln, entkernen und würfeln. Die Paprikaschote ebenfalls halbieren, entkernen, waschen und fein würfeln. Essig mit Salz, Pfeffer, Zucker und Senf verrühren. Öl unterrühren. Mozzarella, Zwiebeln, Birnen und Paprika mit der Vinaigrette vermengen. Schnittlauch unterheben. 10 Minuten ziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Toastscheiben im Toaster goldbraun rösten. Etwas abkühlen lassen und mit Creme fraîche bestreichen. Tatar auf den Scheiben verteilen. Mit Pfeffer würzen.

(Originalrezept aus der Greenbag-Küche)


Druckansicht
Penne mit Radicchio
Zutaten:

ca. 350 g Radicchio
2 Birnen
1 Zwiebel
500 g Penne
Meersalz
250 g Erbsen TK
4 EL Rapsöl
Pfeffer
4 EL Mascarpone



Zubereitung:

Radicchio putzen und in 2 cm bereite Streifen schneiden. Birnen waschen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. Penne in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen. 4 Minuten vor Ende der Garzeit Erbsen zugeben. Alles abgießen und dabei 300 ml Kochwasser auffangen. 3 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Radicchio 2 Minuten rundum anbraten, salzen, pfeffern und herausnehmen. Zwiebel mit 1 EL Öl in die Pfanne geben und glasig andünsten. Birnenspalten zugeben, kurz mit dünsten, mit Kochwasser ablöschen und Mascarpone vorsichtig unterheben. Salzen, pfeffern und die Nudeln untermischen. Radicchio kurz vor dem Servieren unterheben.

(Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten)

(Originalrezept aus der Greenbag-Küche)

Druckansicht
Pflaumen-Tomaten-Suppe
Zutaten:

500 g Pflaumen
500 g Tomaten
1 Zwiebel
1 EL Olivenöl
100 ml Tomatensaft
350 ml Gemüsebrühe
1 Lorbeerblatt
1 TL getr. Thymian
Salz
Pfeffer
ca. 1 Tl.Rohrohrzucker



Zubereitung:

Pflaumen abspülen, trockenreiben und entsteinen. 4 schöne Pflaumenhälften in Spalten schneiden und beiseite stellen. Tomaten blanchieren und die Häute abziehen. Tomaten vierteln und entkernen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Olivenöl in einem Topf erhitzen und Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Tomaten und Pflaumen dazubeben und kurz mitdünsten. Tomatensaft, Brühe, Lorbeerblatt und Thymian dazugeben. Alles aufkochen und im geschlossenen Topf bei kleiner Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen. Lorbeerblatt herausnehmen und die Suppe durch ein feines Sieb passieren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Die beiseite gestellten Pflaumen auf die Suppe geben und servieren.

(Aus:VITAL, 9/2006)

Druckansicht
Romanescoauflauf mit Zitronengras
Zutaten:

1 Blumenkohl Romanesco
300 g Kartoffeln
1-2 Stängel Zitronengras
ca. 300 ml Milch
Meersalz
1 EL Butter
1 EL Weizenvollkornmehl
1 EL Currypulver
150 ml Gemüsebrühe
Pfeffer
1-2 TL Zitronensaft
100 g TK Erbsen



Zubereitung:

Romanesco waschen, putzen und in Röschen teilen. Die Kartoffeln schälen und in 1,5 cm große Würfel schneiden. Zitronengras putzen, Halme flach klopfen und in grobe Stücke schneiden. Romanesco und Kartoffeln in einen Topf geben und knapp mit Wasser bedecken. 3 EL Milch und 1/2 TL Meersalz ins Kochwasser geben, aufkochen, ca. 5-8 Minuten garen und abgießen. Butter in einem kleinen Topf kurz aufschäumen lassen, Mehl zugeben und unter Rühren anschwitzen. Das Currypulver und die Zitronengrasstücke kurz mitdünsten, mit Milch und Gemüsebrühe aufgießen und gut umrühren, bei milder Hitze unter Rühren 10 Minuten köcheln lassen. Zitronengras entfernen. Mit Meersalz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Eine Auflaufform fetten. Kartoffeln, Romanesco und TK Erbsen mischen und in die Auflaufform geben. Mit der Currysauce begießen und im vorgeheizten Ofen bei 175 ° C (Umluft 160 °) 20-25 Min. überbacken.



Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten, plus 25 Minuten Backzeit.


(Originalrezept aus der Greenbag-Küche)


Druckansicht
Französische Apfeltarte
Zutaten:

Für den Mürbeteig:
125g weiche Butter
75g Rohrohrzucker
200g Vollkornweizenmehl
1 Pk. Vanillezucker
abger. Schale von 1/2 Zitrone

Für den Belag:
500g Äpfel
200g Sahne
80g Rohrohrzucker
2 Eier
1 Pk. Vanillezucker
2 EL Quitten- oder Apfelgelee



Zubereitung:

Teigzutaten verkneten. Abgedeckt 1 Stunde kalt stellen. Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Fruchtstücke auf einem Gemüsehobel in dünne Spalten hobeln. Sahne, Zucker, Eier und Vanillezucker verrühren. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Teig zwischen zwei aufgeschnittenen Gefrierbeuteln rund (ca. 34 cm) ausrollen. Teigplatte in eine gefettete Tartenform (30 cm) geben, am Rand etwas hoch drücken. Boden mehrmals einstechen. Auf der zweiten Schiene von unten 10 Min. vorbacken, in der Form auskühlen lassen. Ofen nicht abschalten. Boden mit Äpfeln dicht an dicht kreisförmig belegen. Guss darüber geben. Auf der zweiten Schiene von unten
35-40 Minuten backen. Herausnehmen, Äpfel mit Gelee bepinseln.

(Aus:„Für Sie“, 19/2004)

Druckansicht
Mangoldröllchen mit Parmesan
Zutaten:

500 g Kartoffeln (fest kochend)
500 g Mangold
100 g Grünkernschrot
2 Zwiebeln
20 g Butter
150 g Schafskäse
½ Bund Thymian (fein gehackt)
2 Knoblauchzehen
1 TL Salz
Pfeffer, frisch gemahlen
Muskatnuss, frisch gerieben
4 EL Olivenöl
1 Dose bioladen*Cubetti
4 TL gekörnte Gemüsebrühe
5 EL Parmesan, frisch gerieben
5-6 EL Sahne



Zubereitung:

Die Kartoffeln unter fließendem Wasser sauber bürsten und in wenig Wasser 20-25 Min. kochen. Den Mangold gründlich waschen, die Stiele keilförmig herausschneiden und beiseite legen. Jeweils 2 Mangoldblätter in kochendem Wasser etwa 1 Min. blanchieren, mit dem Schaumlöffel herausheben und auf einem Sieb abtropfen lassen. Den Grünkern in 250 ml Blanchierwasser etwa 2 Min. unter Umrühren kochen und etwa 10 Min. auf der ausgeschalteten Kochplatte ausquellen lassen, bis die Flüssigkeit aufgesogen ist. Zwiebeln schälen. Einen Teil für die Füllung fein würfeln (etwa 2 EL), den Rest grob würfeln. Kartoffeln schälen und mit dem Kartoffelstampfer in einer Schüssel grob zerdrücken. Die Butter dazugeben, den Schafskäse darüber bröckeln und Grünkern und Thymian hinzufügen. Den Knoblauch dazupressen. Alle Zutaten gut mischen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Auf jedes Mangoldblatt etwas von der Kartoffelmasse geben. Das Blatt an den Seiten einschlagen und aufrollen. Die Mangoldstiele in Streifen schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen. Mangoldstiele und die groben Zwiebelwürfel dazugeben und alles etwa 3 Min. dünsten. Cubetti und gekörnte Gemüsebrühe unterrühren.
Die Mangoldröllchen nebeneinander auf die Tomatenmasse legen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 20-25 Min. garen. Inzwischen den Parmesan mit so viel Sahne verrühren, dass eine cremige Masse entsteht. Auf jedes Röllchen etwas Käsecreme geben und die Röllchen sofort servieren.

(Aus:J. Früchtel, Kartoffeln köstlich und gesund, GU)


Druckansicht
   
 
Handel Bio
Vision Bio
Service Bio
 
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag:
8.30 - 18.30
Samstag:
8.30 - 13.30
 
Aktuelles:
Monatsaktion Dezember 2017

Im Angebot vom 01.12. bis zum 30.12.2017:


Baguette Classic von Nur puur bio, 300 g (2 Stück) -...
Weiter lesen
 
Zufallsrezept:
Möhren-Brioches

Mehl und Hefe mischen. Möhren schälen und fein reiben. Cranberrys hacken. Beides mit dem Mehl misc...
Zum Rezept
 
 
  nach oben