Bioladen Logo   Bioladen bückeburg
 
Greenbag Bioladen Bückeburg
 
 
Rezepte
Suche nach
(Zutaten, Rezeptnamen, etc)

Übersicht Seite: 44 | Ergebnisse 345 - 352 von 533
Auswahl:  < zurück  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40 
 41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  vor> 
Haselnuss-Orangen-Broccoli
Zutaten:

ca. 500 g Broccoli
40 g Haselnusskerne
2 Orangen
50 g Butter
Kräutersalz
Pfeffer



Zubereitung:

Broccoli in Röschen teilen, Stiele schälen und 1 cm groß würfeln. Haselnusskerne grob hacken. Die Schale von der Orange mit einem Sparschäler abschälen und in dünne Streifen schneiden. Die Orangen anschließend so schälen, dass das Weiße entfernt wird. Das Fruchtfleisch aus den Trennhäuten lösen, Saft auffangen. Broccoli in kochendem Salzwasser 4 Min. garen, 1 Min. vor Ende der Garzeit die Orangenschale dazugeben. Inzwischen die Butter in einer Pfanne aufschäumen, Haselnüsse dazugeben und kurz bräunen. Orangenfilets und -saft untermischen. Broccoli abgießen und mit der Butter mischen, salzen und pfeffern.

(Aus: essen & trinken, „Für jeden Tag“, 01/05)


Druckansicht
Rote Möhren-Crêpes
Zutaten:

(Kleines Abendessen)

100 ml Gemüsebrühe
30 g Bulgur
1 Orange
ca. 300 g Rote Bete
150 g Möhren
20 g Butter
40 g Gorgonzola
75 g saure Sahne
Kräutersalz
Pfeffer
Für den Crêpeteig
1/8 l Milch
50 g Weizenvollkornmehl
1 Ei



Zubereitung:

Die Gemüsebrühe aufkochen, den Bulgur hineingeben und vom Herd nehmen. Den Bulgur ca. 10 Min. zugedeckt ausquellen lassen. Die Orange heiß waschen und die Schale mit einem Zestenreißer oder einem Messer in Streifen abschälen, zum Bulgur geben. Die Orange auspressen, Saft mit Wasser auf 125 ml auffüllen. Die Rote Bete schälen und waschen. Die Knollen in dünne Scheiben schneiden. Möhren schälen und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Die Butter in einem flachen Topf erhitzen. Rote Bete und Möhren darin anbraten. Orangensaft zugießen, salzen und pfeffern. Zugedeckt ca.10 Min. köcheln lassen. Den Gorgonzola und die saure Sahne (mit dem Schneidestab des Handrührgerätes) pürieren. Mit dem Bulgur unter das Gemüse rühren. Aus dem Crêpeteig dünne Pfannkuchen backen und füllen.

(Originalrezept aus der Greenbag-Küche)


Druckansicht
Weihnachtliche Möhren-Orangen-Suppe
Zutaten:

ca. 300g Möhren
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 Orangen
1 EL Butter
1 MSP Korinader
½ l Gemüsebrühe
50 g Rosinen
Meersalz
Pfeffer



Zubereitung:

Die Möhren schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und grob würfeln. Etwa ½ TL Orangenschale fein abreiben. Die Orangen halbieren und auspressen. Die Butter erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten. Möhren und Orangenschalen dazugeben, mit dem Koriander würzen. Den Orangensaft und soviel Gemüsebrühe angießen, bis die Möhren knapp bedeckt sind. Die Möhren in
ca. 10 Minuten garen. Anschließend mit dem Pürierstab pürieren. Das Püree mit der übrigen Brühe und den Rosinen nochmals aufkochen. Die Suppe mit Meersalz und Pfeffer pikant abschmecken.

(Nach: Vegetarisch kochen, GU Verlag)

Druckansicht
Adventlicher Apfelauflauf
Zutaten:

ca. 400g Äpfel
4 cl Calvados
150g Spekulatius oder Zwieback
100g geröstete Haselnüsse
40g Butter
2EL Vollrohrzucker
1TL Zimt



Zubereitung:

Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in dünne Spalten schneiden. Mit Calvados marinieren. Spekulatius oder Zwieback und Nüsse fein hacken. Eine Auflaufform mit
20g Butter einfetten und die Hälfte der Äpfel hineingeben. Mit der Hälfte der Brösel-Nuss-Mischung bestreuen. Darauf die restlichen Äpfel geben und darüber den Rest der Bröselmischung verteilen. Die restliche Butter in Flöckchen darauf setzen. Zucker und Zimt vermischen und über den Auflauf streuen. Im Backofen bei ca. 180 °C ca. 6-8 Min. garen lassen. Den Auflauf kalt oder warm mit Vanillesauce oder Vanilleeis servieren.

(Aus:E. Brandt, Brandts Apfellust, Mosaik-Verlag)


Druckansicht
Scharfes Kürbis-Paprika-Gemüse mit Reis
Zutaten:

1 Hokkaido Kürbis
1-2 rote Paprika Ramiro
2 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
100 g Basmatireis
Meersalz
2-3 EL Olivenöl
1 gr. Glas Tomaten
1 TL getr. Peperoni (fein gehackt)
1 TL Oregano
1 TL getr. Thymian
50 g ger. Parmesan



Zubereitung:

Den Kürbis waschen, halbieren, mit dem Löffel entkernen und den faserigen Teil entfernen. Den Kürbis in Spalten schneiden und dann würfeln. Die Paprikaschoten waschen, entkernen und in Würfel schneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Den Reis in reichlich Salzwasser bissfest garen, dann in einem Sieb abtropfen lassen. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen, zuerst die Kürbiswürfel anbraten, dann nach 2 Minuten die Paprikawürfel, Zwiebeln und Knoblauch dazugeben. Beides ca. 5 Minuten andünsten, dann die Tomaten im Glas mit einem langen Messer grob zerschneiden und zum Kürbis-Paprika-Gemüse geben. Peperoni und dazugeben. Bei geschlossenem Deckel weitere 10 Minuten garen lassen, mit Oregano, Thymian und Meersalz abschmecken. Den gegarten Reis und den geriebenen Parmesankäse unterheben, nochmals abschmecken und sofort servieren.

Leckere Hauptmahlzeit.
Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten


(Originalrezept aus der Greenbag Küche)

Druckansicht
Fenchelpasta
Zutaten:

500 g Farfalle
ca. 500 g Fenchel
2 Schalotten
4 Tomaten
4 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen
500 ml Gemüsebrühe
200 ml Weißwein
Kräutersalz
Pfeffer




Zubereitung:

Nudeln nach Packungsanweisung garen.
Fenchel putzen, das zarte Grün beiseite legen. Fenchelstrunk keilförmig herausschneiden, Fenchel in 1/2 cm dünne Scheiben hobeln oder schneiden. Schalotten fein würfeln. Tomaten waschen, blanchieren, häuten, entkernen und würfeln. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Fenchel und Zwiebel darin bei mittlerer Hitze 3 Min. andünsten. Knoblauchzehen dazupressen. Gemüsebrühe und Weißwein zugeben, zugedeckt weitere 5 Min. dünsten. Tomaten vorsichtig unter den Fenchel heben und zugedeckt 5 Min. gar ziehen lassen. Fenchelgrün hacken und unter den Fenchel mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den Nudeln anrichten.

Lecker zu Fisch.

Zubereitungszeit ca. 35 Minuten.

(Originalrezept aus der Greenbag-Küche)


Druckansicht
Schwarzwurzelschaumsuppe
Zutaten:

ca. 500 g Schwarzwurzeln
2 Kartoffeln
1 EL Weizenmehl
1/2 Gemüsezwiebel
2 EL Essig
1 EL Sonnenblumenöl
1 l Gemüsebrühe
125 ml Sahne, geschlagen
1 EL Petersilie, TK



Zubereitung:

Schwarzwurzeln und Kartoffeln waschen und schälen. In grobe Stücke schneiden und in mit 1 EL Mehl und 2 EL Essig vermischtes kaltes Wasser legen. Zwiebel fein würfeln.
1 EL Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Schwarzwurzeln und Kartoffeln abgießen, kurz abspülen und zugeben, Mit der Gemüsebrühe bei mittlerer Hitze 30 Min. kochen. Suppe pürieren und durch ein feines Sieb geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Kurz vor dem Servieren die Suppe erneut aufkochen und 125 ml Sahne unterrühren. In tiefe Teller geben und mit
Petersilie bestreuen.

(Originalrezept aus der Greenbag-Küche)


Druckansicht
Rosenkohlsuppe
Zutaten:

ca. 500 g Rosenkohl
1 Zwiebel
1 große Kartoffel
250 g geräucherten Tofu
50 g Butter
1 l Gemüsebrühe
2-3 EL Crème fraîche
Kräutersalz
Pfeffer
Muskatnuss



Zubereitung:

Rosenkohl putzen, waschen und vierteln. Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Kartoffel ebenfalls schälen, waschen und würfeln. Den Tofu würfeln. Die gewürfelte Zwiebel in Butter glasig anschwitzen und dann die Kartoffelwürfel dazugeben. Mit der Brühe ablöschen und das Ganze einige Minuten kochen. Den Rosenkohl dazugeben und weitere 10 Min. kochen. Tofu in einer Pfanne mit etwas Butter braun braten. Crème fraîche unter die Suppe rühren und alles pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Die Suppe mit dem Tofu servieren.

(Statt Räuchertofu kann man auch Speck nehmen.)

(Aus: „Gemüse“ Alfresissimo, Moewig Verlag)

Druckansicht
   
 
Handel Bio
Vision Bio
Service Bio
 
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag:
8.30 - 18.30
Samstag:
8.30 - 13.30
 
Aktuelles:
Monatsaktion Dezember 2017

Im Angebot vom 01.12. bis zum 30.12.2017:


Baguette Classic von Nur puur bio, 300 g (2 Stück) -...
Weiter lesen
 
Zufallsrezept:
Sandwich mit gegrillter Nektarine & Bacon

Die Avocados halbieren, den Kern herausnehmen. Mit einem Esslöffel an der Schale entlangfahren, das...
Zum Rezept
 
 
  nach oben