Bioladen Logo   Bioladen bückeburg
 
Greenbag Bioladen Bückeburg
 
 
Rezepte
Suche nach
(Zutaten, Rezeptnamen, etc)

Übersicht Seite: 51 | Ergebnisse 401 - 408 von 533
Auswahl:  < zurück  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40 
 41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  vor> 
Kohlrabi-Quiche mit Senfsauce
Zutaten:

50 g Mehl
170 g kalte Butter
Meersalz
2 Eier
1 Schmelzkohlrabi
Muskatnuss
100 ml Sahne
50 g Crème fraîche
3 Eigelb
Pfeffer
2 EL Petersilie, TK
Mehl zum Bearbeiten
30 g Sonnenblumenkerne
1 TL süßer Senf
1 TL scharfer Senf
2 EL Zitronensaft
100 ml Rapsöl
2 EL Dill, TK (feingeschnitten)



Zubereitung:

Mehl sieben, mit 120 g Butterwürfeln, Salz, 1 Ei, und 1-2 EL Wasser mit Knethaken zügig verkneten. In Folie gewickelt mind. 1 Std. kalt stellen. Kohlrabi putzen, achteln, in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Mit 300 ml Wasser, 50 g Butter, Salz, Muskat zugedeckt 6-8 Min. weich kochen. Abgießen, 100 ml Kohlrabiwasser auffangen. Kohlrabi gut abtropfen und abkühlen lassen. Kohlrabiwasser mit Sahne, Crème frâiche, restlichem Ei, Eigelb, Salz, Pfeffer, Muskat und Petersilie mit dem Schneidstab gut durchmixen. Boden einer Tarteform (26 cm ;) mit Backpapier belegen. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche rund (28 cm ;) ausrollen. Form damit auslegen, gut andrücken, überstehenden Rand nur leicht abschneiden. Boden mehrmals einstechen,
30 Min. kalt stellen. Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett hellbraun rösten, mit den Kohlrabi in der Form verteilen. Eier-Sahne angießen. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft nicht empfehlenswert) auf der untersten Schiene 45 Min. backen. Senfsorten mit Zitronensaft und Öl mit dem Schneidstab gut durchmixen. Dill unterrühren und zur Quiche servieren.

(Aus:essen & trinken, Juli 2004)

Druckansicht
Grünkohl-Spaghetti
Zutaten:

ca. 700 g Grünkohl
Meersalz
200 g geräucherten Tofu
1 Zitrone
2 EL Mandelblättchen
400 g Spaghetti
4 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen
Cayennepfeffer
Kräutersalz, Pfeffer



Zubereitung:

Grünkohl von den Rispen streifen, waschen und 5 Min. in kochendem Salzwasser garen. Tofu würfeln. Die Zitrone abreiben. Mandeln ohne Fett in einer Pfanne hellbraun rösten. Die Spaghetti nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser kochen. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und Tofuwürfel darin bei mittlerer Hitze etwa 3 Min. unter Rühren braten. Knoblauch, Cayennepfeffer und Zitronenschale zugeben und weitere 3 Min. braten. Grünkohl zugeben und erhitzen. Nudeln abgießen, in die Pfanne geben, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Mandeln bestreuen.

(Aus:essen & trinken, „Für jeden Tag“, 12/04)

Druckansicht
Chinakohlpfanne
Zutaten:

200 g Reismischung
Meersalz
2 rote Zwiebeln
1 Chinakohl
150 g Sojaschnetzel
1 EL Rapsöl
Pfeffer
6 EL Wasser
2 EL Sojasauce
1 EL Zitronensaft



Zubereitung:

Reis in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Zwiebeln schälen, würfeln. Kohl putzen, waschen und den Strunk entfernen. Kohl in grobe Stücke schneiden. Sojaschnetzel nach Packungsanweisung quellen lassen.
Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Sojaschnetzel darin ca. 10 Min. braten und mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebeln und Kohl zugeben und unter gelegentlichem Wenden ca. 10 Min. mitbraten. 6 EL Wasser und Sojasauce zugießen und aufkochen. Mit Salz und Zitronensaft abschmecken. Reis dazu reichen oder gleich mit unterheben.

(Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten.)

(Aus: „Lecker“, 11/08)

Druckansicht
Steckrübensuppe
Zutaten:

1 Steckrübe
2 Äpfel
2 EL Butter
ca. 1 l Gemüsebrühe
100 ml Milch
1 Stück Ingwer (fein gehackt)
1 TL abgeriebene Zitronenschale
50 ml Sahne
Pfeffer
Kräutersalz
1/2 Bund Schnittknoblauch



Zubereitung:

Steckrübe und Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden. Beides in Butter andünsten. Die Gemüsebrühe zufügen und 10-15 Min. köcheln lassen. Die Suppe pürieren. Milch, Ingwer und Zitronenschale unter die Suppe rühren und 2 Min. köcheln lassen. Die Sahne dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Schnittknoblauch waschen, fein schneiden und über die Suppe streuen.

(Nach M. Buser: Kochen mit Wurzelgemüse, Midena)


Druckansicht
Kartoffelsalat mit Fenchel
Zutaten:

350 g Kartoffeln
Meersalz
2 rote Zwiebeln
150 ml Gemüsebrühe
1 EL Rapsöl
2 EL Weißweinessig
Kräutersalz
Rohrohrzucker
1 Fenchelknolle (ca. 300 g)
1 EL Basilikum, TK



Zubereitung:

Kartoffeln waschen, in Salzwasser gar kochen, pellen und in feine Scheiben schneiden. Die Zwiebeln fein würfeln, mit Gemüsebrühe, Öl und Weißweinessig, etwas Salz und Zucker aufkochen. Heiß über die Kartoffeln gießen und vorsichtig vermischen.
Die Fenchelknolle putzen, dabei das zarte Grün beiseite legen. Knolle sehr fein hobeln und unter den Salat mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Fenchelgrün und das Basilikum über den Salat streuen.

(Zubereitungszeit: ca. 45 Min)

(Dazu passt Backfisch!)

Aus:essen & trinken, „Für jeden Tag“, 10/05


Druckansicht
Gnocchi aus Spinat und Ricotta
Zutaten:

500 g Blattspinat
4 Scheiben Weißbrot
120 ml Milch
100 g Weizenmehl
250 g Ricotta oder Quark
2 Eier
50 g frisch geriebener Parmesan
Meersalz
Pfeffer
2 EL Butter
frisch gehobelter Parmesan zum Servieren



Zubereitung:

Spinat verlesen, waschen und tropfnass in einem heißen Topf zusammenfallen lassen. Das Brot von der Kruste befreien und in einer flachen Schüssel in lauwarmer Milch einweichen. Spinat, Weizenmehl, Ricotta, Eier, Parmesan und das ausgedrückte Brot mit einer Gabel vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Abgedeckt 2 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.
Die Gnocchimasse mit leicht bemehlten Fingerspitzen teelöffelweise zu kleine, flache Klößchen formen. In einem großen Topf Wasser aufkochen lassen und im leicht siedenden Salzwasser die Gnocchi ca. 2 Minuten ziehen lassen, bis sie an die Oberfläche steigen. Mit einem Schaumlöffel aus dem Topf auf Teller geben und schäumende Butter und Parmesan darüber geben.

(Zubereitungszeit: ca. 45 Min. + 30 Min. Kochzeit)
(Nach: „Das große Pasta-Kochbuch“ Könemann Verlag)

Druckansicht
Birnenschnecken
Zutaten:

Hefeteig:
1Pk. Trockenhefe
50g Zucker
40g weiche Butter
100 ml lauwarme Milch
300g Mehl
Salz
1 Ei
Mehl zum Bearbeiten
Butter für die Form

Füllung:
40g weiche Butter
2EL Zucker
1TL Zimtpulver
1-2 reife Birnen
1EL Zitronensaft
100g Paranusskerne



Zubereitung:

Mehl mit Hefe, Butter, Milch, Zucker, Salz und Ei zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten und ca. 60 Min. gehen lassen. Für die Füllung die Butter mit Zucker und Zimt verrühren. Birne waschen, vierteln, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Sofort mit Zitronensaft vermengen. Paranusskerne grob hacken und mit 1 EL Zimtbutter vermengen. Den Hefeteig durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitfläche zu einem Rechteck von 40 x 20 cm ausrollen. Die untere Hälfte mit der restlichen Zimtbutter bestreichen. Birnenscheiben darauf verteilen. Den Teig von unten her aufrollen und in 12 Scheiben schneiden. Die Mulden eines Muffinblechs großzügig mit Butter fetten. Je 1 TL Paranüsse in jede Mulde geben. Die Teigschnecken in die Mulden setzen, etwas andrücken und zugedeckt weitere 30 Mi. gehen lassen. Die Schnecken im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 170 Grad) auf der 2. Schiene von unten 15-20 Min. backen. Die Schnecken sofort auf Backpapier stürzen, sonst haften sie in den Förmchen fest. Auf einem Gitter auskühlen lassen.

(Aus:essen und trinken 10/06)

Druckansicht
Wirsing-Roulade mit Schafskäse-Kräuter-Füllung
Zutaten:

100 g Hirse
ca. 200 ml Gemüsebrühe
1 EL Butter
1 Wirsing
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1-2 EL Olivenöl
½ TL Thymian
ca. 150 g Schafskäse
2 EL Schnittlauch, TK
Salz
Pfeffer
Butterflöckchen



Zubereitung:

Die Hirse mit Gemüsebrühe und 1 EL Butter 5 Min. kochen, dann ausquellen lassen. Den Wirsing von den äußeren Blättern befreien und waschen. Einzelne Blätter abschneiden und kurz blanchieren. Für die Füllung Zwiebel und Knoblauchzehe schälen, hacken und in dem Olivenöl andünsten. Thymian dazugeben, kurz mitdünsten und dann die Hirse, den Schafskäse und den Schnittlauch untermischen. Alles gut vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die abgetropften Kohlblätter mit ca. 2 EL Schafskäse-Hirse-Mischung füllen, dann einrollen und in eine gefettete Auflaufform geben. Butterflöckchen darüber geben und im Backofen bei 170°C 20-30 Min. backen.

(Wer mag, kann Tomatensauce dazu reichen!)

(Originalrezept aus der Greenbag Küche)


Druckansicht
   
 
Handel Bio
Vision Bio
Service Bio
 
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag:
8.30 - 18.30
Samstag:
8.30 - 13.30
 
Aktuelles:
Monatsaktion Dezember 2017

Im Angebot vom 01.12. bis zum 30.12.2017:


Baguette Classic von Nur puur bio, 300 g (2 Stück) -...
Weiter lesen
 
Zufallsrezept:
Chili-Broccoli-Nudeln

Broccoli putzen und in Röschen teilen. Zwiebel pellen, halbieren und in Ringe schneiden. Nudeln in...
Zum Rezept
 
 
  nach oben