Bioladen Logo   Bioladen bückeburg
 
Greenbag Bioladen Bückeburg
 
 
Rezepte
Suche nach
(Zutaten, Rezeptnamen, etc)

Übersicht Seite: 7 | Ergebnisse 49 - 56 von 566
Auswahl:  < zurück  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40 
 41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  vor> 
Wirsing-Pizza
Zutaten:

Für den Pizzateig:
500 g Mehl
ca. 200 ml Wasser
1 Würfel Hefe
2 Prisen Meersalz
2 EL Olivenöl

Für die Füllung:
1 Wirsing
2 Zwiebeln
2 EL Rapsöl
200 g Crème Fraîche
2 Eier
2 EL Petersilie, TK
Muskatnuss
2 Msp. gem. Kümmel
Meersalz
150 g Gouda oder Bergkäse (mittelalt)
4 EL Semmelbrösel

Zubereitung:

Wirsing einmal anders.

Die Hefe im lauwarmen Wasser verrühren, 1 EL Mehl zugeben und ca. 10 Min. gehen lassen. Unter das Mehl geben. Olivenöl und Salz zufügen und zu einem festen Teig kneten. 30 Min. gehen lassen. Den Teig ausrollen, auf ein gefettetes Blech legen und nochmals 20 Min. gehen lassen.
In der Zwischenzeit dem Wirsing den festen Strunk herausschneiden, in dünne Streifen schneiden und in heißem Wasser 4-6 Min. blanchieren. Zwiebeln schälen, in kleine Würfel schneiden und in Öl ca. 5 Min. dünsten. Eier verquirlen und dann den blanchierten, gut abgetropften Wirsing, die gedünstete Zwiebeln, die Crème fraîche, die Gewürze zugeben, verrühren und kräftig abschmecken.
Semmelbrösel auf den Pizzaboden streuen und die Wirsingmasse darauf verteilen. Mit den Käsewürfeln bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze (2. Schiene von unten) ca. 30 Min. backen. Zum Schluss evtl. mit Pergamentpapier abdecken, damit die Wirsingpizza nicht zu braun wird.

(Zubereitungszeit ca. 1,5 Std. )

(Originalrezept aus der Greenbag-Küche)

Druckansicht
Puten-Cevapcici mit Nektarinen-Chutney
Zutaten:

2 Knoblauchzehen
Petersilie
1 Schalotte
300 g Putenhack
1 Ei
Paprikapulver, edelsüß und scharf
Salz
Pfeffer
Kreuzkümmel
750 g Nektarinen
500 g Äpfel
200 g Zwiebeln
1 Stück Vanilleschote
200 ml Apfelsaft
250 ml Apfelessig
150-200 g Rohrohrzucker

Zubereitung:

Knoblauch, Petersilie und Schalotte fein hacken. Das Putenhack mit Knoblauch, Petersilie, Schalotte und Ei vermengen. Mit Paprika, Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen. 10 gleich große Rollen aus der Hackmasse formen, auf Spieße stecken und grillen. Oder mit etwas Öl in einer Pfanne braten. Die Nektarinen und Äpfel waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden. Die Vanilleschote halbieren und auskratzen. Alle Zutaten in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze einkochen lassen, dabei öfter umrühren, damit die Masse nicht anbrennt. Das fertige Chutney kochend heiß in Gläser (Twist-off) füllen und sofort verschließen.

(Ein Rezept von bioladen Kochbuch)

Druckansicht
Panna Cotta mit Traubenkompott und Pinienkrokant
Zutaten:

3,5 Blatt Gelatine
500 ml Sahne
50 g Rohrohrzucker
2 EL Amaretto
1 Stück Vanilleschote
150 g Creme Fraîche
1 TL Zitronensaft
1 TL Zitronenschale
200 ml Traubensaft
30 g Rohrohrzucker
200 ml Merlot (Perlage)
1 Stück Vanilleschote
15 g Speisestärke
200 g Blaue Trauben
200 g Weiße Trauben
50 g Pinienkerne
50 g Rohrohrzucker

Zubereitung:

Gelatine in kaltem Wasser aufweichen. Sahne, Zucker, Amaretto und Vanillemark (Schote für das Kompott lassen) verrühren und aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und die ausgedrückte Gelatine unter Rühren in der Flüssigkeit auflösen, durch ein Haarsieb gießen und ca. 15 Min. abkühlen lassen. Anschließend Creme fraiche, Zitronensaft und -schale unterziehen und die Masse in kleine Förmchen oder Tassen füllen und abdecken. Die Panna cotta für mind. 4 Std oder über Nacht kühl stellen. Saft, Zucker, Rotwein und Vanilleschote aufkochen. Die mit etwas Traubensaft angerührte Speisestärke einrühren und ca. 10 Min. bei geringer Hitze köcheln und dann erkalten lassen. Die Trauben waschen und halbieren , ggf. entkernen, und in die kalte Sauce geben. Pinienkerne und Zucker in einer Pfanne bei mittlerer Hitze goldbraun werden lassen. Die Masse auf ein geöltes Backblech geben, glatt streichen und erkalten lassen. Vor dem Servieren in Stücke brechen.

(Ein Rezept von bioladen Kochbuch)

Druckansicht
Wirsing Torte
Zutaten:

ca. 800 g Wirsing
100 ml Gemüsebrühe
200 g Weizenvollkornmehl
1/2 TL Weinsteinbackpulver
150 g Magerquark
6 EL Rapsöl
1/2 Bd. Petersilie
1 Zwiebel
1 EL Rapsöl
Meersalz
3 Eier
300 ml Sahne
Pfeffer
Paprikapulver
Muskatnuss

Zubereitung:

Den Wirsing putzen, halbieren, den Strunk herausschneiden und in Streifen schneiden.

Das Mehl und Backpulver zusammen mit dem Quark und dem Öl vermengen, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken. Die Zwiebel fein würfeln. Das Rapsöl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebeln darin andünsten, Wirsingstreifen zugeben und ein wenig Gemüsebrühe angießen. Den Wirsing ca. 10 Minuten bissfest dünsten, mit Salz würzen und Flüssigkeit verdampfen lassen. Den Teig ausrollen und eine Springform damit auskleiden, im Backofen bei 180° C Umluft ca. 10 Minuten vorbacken.

Die Eier mit der Sahne verquirlen, mit Pfeffer, Salz, Paprika und Muskatnuss herzhaft würzen. Wirsing auf den vorgebackenen Teig geben und den Sahne-Eier-Guss darüber gießen. Im Backofen weitere 20-30 Minuten backen.

Dazu schmecken Getreidebratlinge.

(Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde)

(Originalrezept aus der Greenbag-Küche)

Druckansicht
Trauben-Quiche
Zutaten:

150 g kalte Butter
300 g Mehl
1/2 Teelöffel Salz
2 Eigelbe
5 EL kaltes Wasser
Für den Belag:
je eine große Handvoll grüne und blaue Weintrauben
1 rote Zwiebel, fein gehackt
200 g Crème fraîche
200 ml Milch
6-7 Eier
Salz, Pfeffer, Muskat
150 - 250 g Appenzeller

Zubereitung:

Die Butter in kleine Würfel schneiden und mit den übrigen Zutaten schnell zu einem glatten Teig verarbeiten. In Folie einschlagen und ca. ½ Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Anschließend ausrollen. Eine große Quicheform einfetten und mit dem Teig auskleiden. Die gehackten Zwiebeln in einer Pfanne in etwas Öl glasig dünsten und anschließend mit den Trauben auf den Quicheteig geben. Crème fraîche, Milch und Eier miteinander verrühren und mit den Gewürzen abschmecken. Den Käse raspeln und die Quiche damit bestreuen. Im Backofen ca. 30 – 40 Minuten bei 165 °C goldbraun backen. Tipp: Etwas Aprikosenmus mit Crème fraîche und kleingeschnittenen Lauchzwiebeln verrühren und zu der Quiche reichen.

(Ein Rezept von bioladen Kochbuch)

Druckansicht
Geeiste Melonensuppe
Zutaten:

3 kleine Honigmelonen
150 g Joghurt
1 Zitrone
100 ml Michele Weißwein
4 Scheiben Prosciutto Crudo Schinken
Minze

Zubereitung:

Für 4 Personen. Zwei Honigmelonen halbieren, entkernen, etwas Fruchtfleisch herauslösen und die vier Hälften kühl stellen. Die dritte Melone vierteln, entkernen und das Fruchtfleisch von der Schale schneiden. Das Fruchtfleisch mit Joghurt, Zitronensaft und Weißwein mit einem Pürierstab pürieren. Die Suppe in die gekühlten Melonenschalen einfüllen. Den Schinken in feine Streifen schneiden. Die Suppe mit Schinkenstreifen und etwas Minze garnieren.

(Ein Rezept von bioladen Kochbuch)

Druckansicht
Apple Crumble
Zutaten:

5 - 6 Äpfel (z.B. Boskop)
1 TL Rohrohrzucker
1 TL Zimt
225 g Weizenvollkornmehl
125 g Butter
75 g Zucker
1 Prise Salz

Zubereitung:

Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in Stücke schneiden. In eine flache Auflaufform füllen und mit Zucker und Zimt bestreuen. Aus Weizenvollkornmehl, Butter, Zucker und Salz Streusel herstellen. Die Streusel über die Äpfel geben. Im vorgeheizten Backofen bei 160-18O° C ca. 20 Minuten backen. Dessert heiß mit Vanillesoße servieren.

(Ein Rezept von bioladen Kochbuch)

Druckansicht
Grapefruit-Sorbet
Zutaten:

200 g filetierte und klein geschnittene Grapefruitstücke
50 ml Prosecco
1 Päckchen Vanillezucker
5 EL Honig
¼ l Grapefruitsaft
250 g Vollmilchjoghurt
etwas Fruchtdessertsauce, z.B. Himbeer

Zubereitung:

Die Grapefruitstücke mit 50 ml Prosecco, Vanillezucker und Honig mischen und etwa 15 Minuten marinieren. Anschließend zusammen mit dem Grapefruitsaft im Mixer pürieren, den Joghurt einrühren und nochmals abschmecken. Die Masse sollte leicht übersüßt schmecken.

Die Sorbetmasse im Gefrierfach gefrieren, zwischendurch immer wieder durchrühren. Das fertige Sorbet portionsweise in Sektschalen füllen und nach Wunsch mit der Fruchdessertsauce übergießen.

(Ein Rezept von bioladen Kochbuch)

Druckansicht
   
 
Anfahrt
 
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag:
8.30 - 18.30
Samstag:
8.30 - 13.30
 
Aktuelles:
Monatsaktion August 2018

Im Angebot vom 01.08. bis zum 31.08.2018:


KeksFreunde Zitrone von Bohlsener Mühle, 250 g - 2,2...
Weiter lesen
 
Zufallsrezept:
Wassermelonensalat mit Feta und schwarzen Oliven

Die Zwiebel schälen, halbieren, in hauchdünne Ringe schneiden. Die Wassermelone von Schale und Ker...
Zum Rezept
 
 
  nach oben  
 

Bioladen Bückeburg

Lange Straße 53

31675 Bückeburg

Sie finden uns auch hier:


Facebook Twitter Instagram