Bioladen Logo   Bioladen bückeburg
 
Greenbag Bioladen Bückeburg
 
 
Rezepte
Suche nach
(Zutaten, Rezeptnamen, etc)

Übersicht Seite: 63 | Ergebnisse 497 - 504 von 575
Auswahl:  < zurück  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40 
 41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  vor> 
Eissalat mit Trauben und Cashewkernen
Zutaten:

1 Eissalat
250 g blaue Trauben
50 g Cashewkerne
150 g Joghurt
1 EL Mayonnaise
1-2 EL Zitronensaft
1/2 EL Ketchup
Kräutersalz
Pfeffer
Paprikapulver
1 Msp. Curry





Zubereitung:

Salat putzen, waschen und in mundgerechte Stücke zupfen. Auf eine Platte
anrichten. Trauben waschen, halbieren und entkernen. Die Cashewkerne grob
hacken und in einer Pfanne ohne Fett goldgelb rösten. Beides auf dem Salat
verteilen. Aus Joghurt, Mayonnaise, Zitronensaft, Ketchup und den Gewürzen
ein Dressing rühren und über den Salat geben.

(Originalrezept aus der Greenbag-Küche)


Druckansicht
Crêpes mit Spitzkohlfüllung
Zutaten:

Gemüsefüllung:
1 Spitzkohl
1 Zwiebel
1 Möhre
1 EL Butter
1 EL Rapsöl
400 ml Gemüsebrühe
150 g Frischkäse
abger. Schale 1 Zitrone
Kräutersalz, Pfeffer

Crêpes:
300 ml Milch
100 g Mehl
3 Eier
1-2 EL flüssige Butter
1/2 TL Meersalz
50 g Gouda, gerieben
1/2 Beet Kresse





Zubereitung:

Spitzkohl putzen, waschen und die Blätter schräg in Streifen schneiden.
Zwiebel pellen und fein hacken. Möhre schälen und schräg in dünne Scheiben
schneiden. Butter und Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel darin andünsten.
Gemüse zugeben, kurz mitdünsten und mit Gemüsebrühe angießen. Ca. 5 Minuten
garen. Frischkäse unter Rühren in der Sauce auflösen. Mit Zitronenschale,
Salz und Pfeffer abschmecken. Aus den Zutaten für die Crêpes einen Teig
herstellen und in einer Pfanne 6-10 dünne Crêpes ausbacken. Crêpes und
Gemüsemischung in Lagen übereinander schichten, so dass eine Torte entsteht.
Mit Gouda bestreuen und im Ofen kurz überbacken. Mit Kresse bestreut servieren.
Wer mag, serviert dazu eine fruchtige Tomatensauce.

(Originalrezept aus der Greenbag-Küche)


Druckansicht
Avocado-Cremesuppe mit Ei
Zutaten:

300 ml Gemüsebrühe
150 g Erbsen TK
1 Ei
1 Avocado
100 g Créme fraîche
1/2 EL Zitronensaft
1/2 Schale Kresse
Meersalz
Pfeffer







Zubereitung:

Die Brühe mit den Erbsen langsam erhitzen, bis die Erbsen aufgetaut sind.
Das Ei in 7-8 Min. kochen und abschrecken. Avocado längs halbieren, den Stein
entfernen. Das Avocadofleisch aus der Schale lösen und zerkleinern.
Crème fraîche und Zitronensaft dazugeben und das Avocadofleisch mit dem
Schneidstab des Handrührers fein pürieren. 1-2 Schöpfkellen heiße Brühe
zu der Avocado geben und die Masse glatt rühren. Die Masse in die Brühe
rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und nicht mehr kochen lassen.
Die Kresse schneiden, die Hälfte unter die Suppe ziehen. Ei pellen und
halbieren. Suppe auf gut vorgewärmte Teller verteilen, mit Ei und Kresse
garniert servieren.

Wichtig! Die Avocadocreme auf keinen Fall kochen, damit sie nicht bitter wird.

Dazu passt frisch geröstetes Graubrot.

Zubereitungszeit 20 Minuten, Garzeit: 10 Minuten.

Originalrezept aus der Greenbag-Küche


Druckansicht
Kürbis-Käse-Kuchen
Zutaten:

(Kann gut am Vortag gebacken werden. Zubereitungszeit ca. 30 Minuten.)

200 g Löffelbiskuit
60 g Butter
450 g Kürbisfleisch (ohne Kerne)
2 EL Speisestärke
1 TL Zimt
1/2 TL Salz
750 g Mascarpone (ersatzweise Quark)
200 g Zucker
5 EL Cognac (ersatzweise Orangensaft)
125 ml saure Sahne
Mark von 1/2 Vanilleschote
4 Eier





Zubereitung:

Die Kekse im Mixer zerkleinern. Die Butter schmelzen, leicht abkühlen lassen
und mit den Krümeln zu einer festen Masse verrühren. In eine Springform geben
und gut festdrücken. Im Ofen ca. 10 Min. backen und abkühlen lassen.
Kürbisfleisch würfeln, in wenig kochendem Wasser ca. 5 Min. garen und pürieren.
Mit Speisestärke, Zimt und Salz verrühren. Mascarpone mit Zucker, Cognac,
sauerer Sahne, Vanillemark und Eiern verrühren. Unter das Kürbispüree rühren
und in die Springform füllen. Den Kuchen ca. 60 Min. bei 180 Grad
(Umluft 160 Grad) backen, bis er leicht bräunt. Danach weitere 60 Min. im
abgeschalteten Ofen stehen lassen. Dann den Rand vorsichtig von der Form lösen
und den Kuchen in der Form auskühlen lassen. Weitere 6 Stunden im Kühlschrank
ziehen lassen, bevor der Kuchen serviert wird.
(Aus: "Kürbis, Melone, Zucchini & Co.", Naumann & Göbel Verlag)


Druckansicht
Blätterteigroulade mit Chinakohlfüllung
Zutaten:

1/2 Chinakohl
1-2 Zwiebeln
1-2 Knoblauchzehen
50 g getr. Tomaten
30 g Butter
1 EL ital. Kräutermischung
Kräutersalz
Pfeffer
1/2 Pk. TK Blätterteig
1 Ei
1 EL Rapsöl






Zubereitung:

Die äußeren Blätter vom Kohl entfernen, den Kohl längs vierteln und in feine
Streifen schneiden. Zwiebeln und Knoblauchzehen pellen, Zwiebeln fein würfeln.
Tomaten fein würfeln. Butter zerlassen und Zwiebeln darin glasig dünsten.
Knoblauch dazu pressen, Kohl und Tomaten dazugeben und unter Wenden dünsten.
Die Kräutermischung zum Kohl geben und herzhaft mit Salz und Pfeffer würzen,
dann kalt werden lassen. Den Blätterteig auftauen lassen, wieder aufeinanderlegen
und zu einem Rechteck von 20x25 cm ausrollen. Das Ei trennen. Eiweiß leicht
verschlagen. Die Füllung auf die Längshälfte des Teiges verteilen, den Rand
mit dem Eiweiß bestreichen, Teig darüber klappen, Ränder andrücken. Eigelb mit
1 EL Wasser und dem Öl verrühren. Die Teigrolle damit besteichen und
auf ein kalt abgespültes Backblech legen. Die Rolle im vorgeheizten Backofen
bei 200 Grad (Gas 3, Umluft bei 200 Grad 30 Min.) auf der 2. Einschubleiste
von unten etwa 25 Min. backen.
(Dazu passt ein Quarkdip.)
(Originalrezept aus der Greenbag-Küche)


Druckansicht
Geschmorter Wirsing mit Sauerrahm
Zutaten:

1 Wirsing
3 Zwiebeln
50 g Butter
300 g Creme fraiche
Meersalz
Pfeffer
200 g Sahne
2 TL Paprikapulver, edelsüß
2 TL Majoran, getr.


Zubereitung:

Wirsing putzen und achteln. Zwiebeln pellen und in feine Streifen schneiden.
Zwiebeln in Butter in einem flachen Topf kurz anschwitzen. 100 ml Wasser
angießen, Creme fraiche unterrühren und von der Kochstelle nehmen. Wirsing
in den Topf setzen, kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und 10 Minuten
bei kleiner Flamme dünsten. Wirsing mit einem Schaumlöffel herausnehmen und
die Sahne und Paprikapulver unter die Sauce rühren. Majoran hineingeben und
nochmals mit Salz und Pfeffer würzen.
Dazu schmecken Röstkartoffeln oder Kartoffelpüree, Spiegelei oder
wachsweich gekochte Eier.
(Aus:essen & trinken 2/99)

Druckansicht
Sächsische Gurkencremesuppe
Zutaten:

1400 g Kartoffeln
1/2 l Gemüsebrühe
1 Schlangengurke
2-3 Zwiebeln
150 ml Milch
3 EL Weißwein (nach Belieben)
150 ml Sahne
1 EL Dill TK
Pfeffer
Kräutersalz







Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen und würfeln, Zwiebeln schälen und grob würfeln.
Kartoffeln mit den Zwiebeln in der Gemüsebrühe ca. 20 Min. garen.
Die Gurke schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden oder raspeln.
Kartoffeln mit der Brühe pürieren, Gurken unter die Suppe heben und im
geschlossenen Topf ohne Wärmezufuhr etwa 5 Min. durchziehen lassen.
Milch und Wein zufügen und kurz erhitzen. Sahne und Dill zu der Suppe geben
und mit den Gewürzen abschmecken. Nicht mehr kochen lassen.
(Zubereitungszeit ca. 30 Min.! Ganz einfach!)
(S. v. Küster: Das Bioland Kochbuch, Falken Verlag)


Druckansicht
Ratatouille
Zutaten:

1 großes Glas Tomaten
ca. 500 g Auberginen
400 g Paprikaschoten
3 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
4-5 EL Olivenöl
1-2 TL getr. Rosmarin
Pfeffer
Meersalz
2-3 EL Tomatenmark


Zubereitung:

Die Tomaten grob zerkleinern. Die Aubergine waschen, Stängelansatz wegschneiden.
Auberginen in etwa 1 cm breite Scheiben, dann in Würfel schneiden.
Die Paprikaschoten waschen, putzen und halbieren. Die Schotenhälften in Stücke
schneiden. Die Zwiebeln halbieren und quer in feine Scheiben schneiden.
Die Knoblauchzehen fein hacken. In einem großen Topf etwa 4 EL Olivenöl
erhitzen. Die Zwiebelscheiben, den Knoblauch und Rosmarin unter Rühren
andünsten. Nacheinander in kleinen Portionen das vorbereitete Gemüse in den
Topf geben und unter Rühren kräftig anbraten: zuerst die Paprikastücke, dann
die Auberginen. Zwischendurch immer etwas Öl nachgießen. Das Gemüse kräftig salzen und pfeffern, zuletzt die Tomaten mit Saft einrühren und das Tomatenmark zugeben. Das Ratatouille ca. 20-30 Min. köcheln lassen. Mit Meersalz, Rosmarin und Pfeffer
nochmals kräftig abschmecken und servieren.
(Dazu schmeckt ein Baguette. Reste eignen sich zum Füllen von Pfannkuchen)
(Originalrezept aus der Greenbag-Küche)
(Zubereitungszeit ca. 1 Std)

Druckansicht
   
 
Anfahrt
 
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag:
8.30 - 18.30
Samstag:
8.30 - 13.30
 
Aktuelles:
Monatsaktion Oktober 2018

Im Angebot vom 01.10. bis zum 30.10.2018:


Blumenbrot Quinoa von Blumenbrot - Le Pain des Fleurs...
Weiter lesen
 
Zufallsrezept:
Melonen-Basilikum-Bowle

Die Melone halbieren, die Kerne mit einem Löffel auskratzen. Das Fruchtfleisch mit einem Kugelausst...
Zum Rezept
 
 
  nach oben  
 

Bioladen Bückeburg

Lange Straße 53

31675 Bückeburg

Sie finden uns auch hier:


Facebook Twitter Instagram