Bioladen Logo   Bioladen bückeburg
 
Greenbag Bioladen Bückeburg
 
 
Rezepte
Suche nach
(Zutaten, Rezeptnamen, etc)

Übersicht Seite: 63 | Ergebnisse 497 - 504 von 532
Auswahl:  < zurück  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40 
 41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  vor> 
Datteln im Speckmantel
Zutaten:

8 getrocknete Datteln
1 dicke Scheibe Weinkäse (ca. 100 g)
8 Scheiben magerer Speck
16 Blätter frischer Salbei
Olivenöl
1 Knoblauchzehe
1 Zweig Rosmarin

Zubereitung:

Die Datteln halbieren und ggf. den Kern entfernen. Den Käse in längliche Stückchen schneiden, die in etwa der Größe der Dattel entsprechen und die Datteln je mit einem Stück Käse füllen. Jeweils eine Scheibe Speck ausbreiten, darauf ein Salbeiblatt legen, eine Dattel darauf geben und mit einem Salbeiblatt abschließen. Aufrollen und in Olivenöl mit der halbierten Knoblauch-zehe und dem Rosmarinzweig langsam knusprig braun braten.

Druckansicht
Adventsparfait
Zutaten:

3 Eier
3 Eigelb
200 g Rohrohrzucker
je 50 g Mandeln, Zitronat, Orangeat, Rosinen
Lebkuchengewürze je nach Geschmack
0,75 l geschlagene Sahne

Zubereitung:

Die Eier, die Eigelbe und den Zucker im heißen Wasserbad warm(ca. 60-65°C) aufschlagen.
Dann herausnehmen und kalt schlagen. Mandeln, Zitronat, Orangeat und Rosinen dazugeben. Mit Lebkuchengewürz abschmecken. Nun vorsichtig die geschlagene Sahne unterheben. Eine Kastenform mit Backpapier ausschlagen und die Parfait-Masse einfüllen. Mindestens 12 Stunden im Tiefkühlgerät einfrieren. Das Parfait vor dem Servieren kurz bei Zimmertemperatur stehen lassen, dann stürzen und mit Kakao und Puderzucker bestreuen.
Zu Kaffee oder als Dessert servieren.

Druckansicht
Blätterteigrolle mit Lachs und Spinat
Zutaten:

200 g frischen oder TK-Spinat
1 Zwiebel, gewürfelt
1-2 Knoblauchzehen
Olivenöl
Meersalz
Pfeffer
Muskat

4 Platten Blätterteig
200 g Lachs (frisch oder geräuchert)
100 g Feta-Käse
1 Ei
Sahne

Zubereitung:

Den frischen Spinat putzen und waschen. Die Zwiebelwürfel und die klein geschnittene Knoblauchzehe in etwas Olivenöl andünsten, anschließend den Spinat zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, abgedeckt kurz garen und dann gut abtropfen lassen. Den Blätterteig auftauen. An eine Seite des Blätterteiges den Lachs legen (Räucherlachs vorher aufrollen), daran anschließend den Spinat und zum Schluss den Feta-Käse legen. Nun den Blätterteig aufrollen, dabei den Lachs zuerst einrollen. Das Ei mit etwas Sahne mischen und die Blätterteigrolle damit bestreichen. Im Backofen bei 180° C ca. 15-20 Minuten backen, bis der Blätterteig goldgelb ist.

Druckansicht
Birnen-Cole-Slaw
Zutaten:

ca. 800 gr Weißkohl
ca. 200 gr Möhren
2-3 Birnen
2-3 EL Zitronensaft
400 gr Joghurt
2-4 EL Sahne
Meersalz
Pfeffer
2 EL Walnusskerne

Zubereitung:

Weißkohl putzen, Strunk entfernen und in feine Streifen schneiden. In eine Schüssel geben und mit 1/2 TL Salz gut durchkneten. Möhren schälen und grob raspeln. Birnen waschen, schälen, vierteln, entkernen, grob würfeln und mit 1 EL Zitronensaft vermischen. Joghurt mit der Sahne cremig rühren. Weißkohl, Möhren, Birnen und Joghurt vermischen. Mit Salz, Pfeffer und
Zitronensaft abschmecken. Walnusskerne über den Salat streuen.


Druckansicht
Tagliatelle mit Kohlrabi
Zutaten:

1 kleine Zwiebel
1 Kohlrabi
1 EL Senfkörner
1 Knoblauchzehe
20 g Butter
50 ml trockener Weißwein
150 ml Sahne
Meersalz
Pfeffer
1-2 TL Zitronensaft
1-2 TL Rohrohrzucker
150 g Tagliatelle, grün
1 EL Dill, TK

Zubereitung:

Zwiebel würfeln, Kohlrabi schälen und in feine Stifte schneiden. Senfkörner anrösten, im Mörser fein zerstoßen. Knoblauchzehe zerdrücken. Butter zerlassen, Zwiebel, Kohlrabi und Senfkörner darin bei milder Hitze
andünsten. Weißwein dazugiessen, kräftig einkochen. Schlagsahne zugeben, mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und Zitronensaft würzen, 2 Minuten cremig einkochen. Tagliatelle in kochendem Salzwasser nach Packungs-Anweisung kochen, in einem Sieb abtropfen lassen, 50 ml Kochwasser auffangen. Nudeln und Kochwasser in der Sauce erwärmen, mit Dill garnieren.

Druckansicht
Forellen al Forno
Zutaten:

4 frische Forellen
Meersalz
weißer Pfeffer, frisch gemahlen
4 Lorbeerblätter
ca. 60 gr Butter
1 Bund Petersilie
3 Knoblauchzehen
4 EL Olivenöl
1/4 L trockener Weißwein
Petersilie zum Garnieren

Zubereitung:

Fische gründlich waschen, trocken tupfen, innen und außen salzen und pfeffern. Jeweils 1 Lorbeerblatt und
1 EL Butter in die Forellen geben. Petersilie waschen, trocken schütteln, Knoblauch schälen. Beides sehr fein
hacken. Öl in eine große Pfanne geben. Petersilie und Knoblauch darin andünsten,Wein abgießen, restliche Butter zugeben und etwas einkochen lassen. Forellen nebeneinander in eine flache Auflaufform legen. Wein-reduktion zugeben und alles bei 200 Grad im vorge-heizten Backofen ca. 15 – 20 Minuten garen. Wer
mag, kann nach Ende der Garzeit die Flüssigkeit aus
der Form in einen Topf umfüllen, ca. um die Hälfte ein-kochen und zum Fisch servieren. Mit Petersilie garnieren und mit Salzkartoffeln sofort servieren.

Druckansicht
Osterpoularde in Wein
Zutaten:

1 Poularde, küchenfertig zerlegt
Salz
Pfeffer
250 gr Schalotten
1 Stange Porree
1 Bund Petersilie
1 Lorbeerblatt
2 Zweige frischer Thymian,
(ersatzweise 2 TL getr. Thymian)
2 EL Olivenöl
60 gr Butter
100 gr durchwachsenen Speck
1 EL Mehl
etwas Cognac zum Flambieren
0,5 L Wein, z.B. Crianza La Mancha DO rot
0,5 L Gemüsebrühe
200 g Steinchampignons

Zubereitung:

Poularde waschen, trocknen, salzen und pfeffern. Schalotten schälen. Lauch, Petersilie, Thymian, Lorbeerblatt zusammenbinden. Öl und 30 gr Butter
in einem Bräter erhitzen und die Speckwürfel darin
rundherum knusprig anbraten, herausnehmen und
auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Das Geflügel im
Fett goldbraun anbraten. Schalotten dazugeben.
Mit Mehl bestäuben. Den Cognac leicht erwärmen zugießen und flambieren. (Nicht unter laufender Dunstabzugshaube). Kräutersträußchen (wenn kein
frischer Thymian vorhanden ist, 2 TL getr. Thymian jetzt zufügen) zugeben. Ca. 200 ml Rotwein angießen und etwas einkochen lassen. Restlichen Rotwein und Brühe zugeben und alles im geschlossenen Bräter auf dem Herd ca. 30 Minuten (im Backofen bei 180 Grad ca. 40 Minuten) schmoren. In der Zwischenzeit dieCham- pignons putzen und in der restlichen Butter goldbraun
braten. Nach Ende der Garzeit Geflügelteile kurz aus dem Topf nehmen. Sauce etwas einkochen lassen. Fleisch, Champignons und Speckwürfel zugeben, alles kurz erwärmen und servieren.
Tipp: Man kann die Champignons auch sofort mit den Schalotten zum Coq aú Vin geben, je nach Ge-schmack.

Druckansicht
Porree und Möhren mit Oregano-Sahne
Zutaten:

ca. 400 g Porree
ca. 400 g Möhren
½ EL Butter
1 EL Oregano, getr.
100 ml Sahne
Kräutersalz
Pfeffer
evtl. 150 ml Gemüsebrühe

Zubereitung:

Den Porree putzen, waschen und in 3 cm lange Stücke schneiden. Die Möhren schälen, waschen, quer halbieren und längs vierteln. Die Butter in einem Topf zerlassen. Den Porree und die Möhren darin bei mittlerer Hitze unter Wenden anbraten. Den Oregano darüber streuen, die Sahne hinzugießen, einmal aufkochen und das Gemüse zugedeckt bei mittlerer Hitze 5-7 Minuten garen. Mit Kräutersalz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken. Evtl. etwas Gemüsebrühe zugeben.

Druckansicht
   
 
Handel Bio
Vision Bio
Service Bio
 
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag:
8.30 - 18.30
Samstag:
8.30 - 13.30
 
Aktuelles:
Monatsaktion Dezember 2017

Im Angebot vom 01.12. bis zum 30.12.2017:


Baguette Classic von Nur puur bio, 300 g (2 Stück) -...
Weiter lesen
 
Zufallsrezept:
Paprika-Cremesuppe

Die Paprikaschoten putzen und würfeln. Schalotte und Knoblauch schälen und fein würfeln. Etwas Bu...
Zum Rezept
 
 
  nach oben