Bioladen Logo   Bioladen bückeburg
 
Greenbag Bioladen Bückeburg
 
 
Rezepte
Suche nach
(Zutaten, Rezeptnamen, etc)

Übersicht Seite: 67 | Ergebnisse 529 - 536 von 542
Auswahl:  < zurück  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40 
 41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  vor> 
Tomatensalat mit Avocado und Tacos
Zutaten:

1 Knoblauchzehe
5 EL Weißweinessig
1 TL Chilisauce
5 EL Olivenöl
1 EL Honig
Kräutersalz
Pfeffer
500 g Tomaten
200 g rote Zwiebeln
1 Avocado
1 Tüte Taco-Chips

Zubereitung:

Knoblauch pellen und fein würfeln. Essig mit Chilisauce, Olivenöl, Honig und Knoblauch glatt rühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Tomaten grob würfeln. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Avocado schälen, Frucht-fleisch von Stein lösen und grob würfeln. Alle Zutaten mit der Vinaigrette vermengen. Taco-Chips auf ein Blech mit Backpapier verteilen und im Backofen unter dem Grill 2-3 Min. rösten. Noch heiß zum Salat servieren.

Druckansicht
Zucchini-Zitronen-Spaghetti
Zutaten:

3 Zitronen
3-4 Knoblauchzehen
ca. 700 g Zucchini
Meersalz
500 g Spaghetti
4 EL Olivenöl
1 EL Thymian, getr.
Pfeffer
Kräutersalz
250 ml Gemüsebrühe
250 g Feta oder Mozzarella (nach Geschmack)

Zubereitung:

Zitronen waschen und trockenreiben. Schale mit einem Zestenreißer in feinen Streifen abziehen, beiseite stellen. Zitronen auspressen. Knoblauch schälen und fein hacken. Zucchini in ca. 3 cm lange Stifte schneiden. In einem großen Topf ca. 5 l Wasser, 5 TL Salz und den Zitronensaft (bis auf ca. 2 EL) aufkochen. Nudeln darin bissfest kochen, dabei die Zitronenstreifen kurz vor Ende der Garzeit zugeben. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Zucchini darin unter Rühren anbraten. Knoblauch und Thymian zugeben, salzen, pfeffern. Brühe und restlichen Zitronensaft zugießen, zugedeckt ca. 5 Min. dünsten. Nudeln abgießen, gut abtropfen lassen und mit den Zucchini mischen. Mit zerbröckelten
Feta oder Mozzarella bestreuen.

Druckansicht
Birnen-Crumble
Zutaten:

Für den Teig:
170 g Weizenvollkornmehl
85 g Rohrohrzucker
1 Eigelb
90 g Butter
1 TL Weinsteinbackpulver
½ Pkch. Vanillezucker

Für die Füllung:
500 g Birnen
1 EL Butter
2 EL Apricot Brandy od.
Aprikosen-Likör
(ersatzweise 1 EL Zitronensaft)

Zubereitung:

Zubereitung
Backofen auf 200 Grad (Umluft 170 Grad, Gas Stufe 4) vorheizen.

Für den Teig:
Die Zutaten zuerst mit den Knethachen des Handrührers verkneten und dann mit den Händen zu Streuseln zerkrümeln.

Für die Füllung:
Birnen schälen, entkernen und in Spalten schneiden. Die Birnenspalten in eine gefettete ofenfeste Form legen. Butterflöckchen darüber verteilen und mit dem Likör oder Brandy beträufeln. Die Streusel gleichmäßig
darüber verteilen, so dass die Birnen ganz bedeckt sind. Den Crumble etwa 25 Minuten im Ofen backen.

Tipp: Crumble ist auch Klasse für viele Gäste; einfach die dreifache Zutatenmenge nehmen und den Crumble in der Fettpfanne des Backofens machen. So reicht
das Dessert für ca. 20 Leute!
Dazu schmeckt halbsteif geschlagene Zimtsahne.

Druckansicht
Sizilianischer Wirsing
Zutaten:

1 Wirsing
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
5-6 EL Olivenöl
Kräutersalz
Pfeffer
400 ml Gemüsebrühe
3-4 EL Sultaninen
500 g Passata
Rohrohrzucker
evtl. 2 EL geröstete Pinienkerne

Zubereitung:

Vom Wirsing die äußeren Blätter entfernen, Kohl vierteln und in 6 Spalten schneiden. Zwiebel in feine Streifen schneiden. Knoblauch in dünne Scheiben schneiden. Olivenöl in einem breiten Topf (oder großen Pfanne) erhitzen. Wirsingspalten darin von beiden Seiten leicht anbraten. Zwiebeln und Knoblauch zugeben und kurz mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Brühe und Sultaninen zugeben, aufkochen, Wirsing zugedeckt bei mittlerer Hitze 12 Min. schmoren. Nach der Hälfte der Zeit wenden. Passata zugeben und weitere 3-4 Min. garen. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen. Evtl. mit Pinienkernen bestreuen.

Druckansicht
Kartoffel-Spinat-Auflauf
Zutaten:

ca. 500 g Spinat
2 Zwiebeln
1 EL Rapsöl
Kräutersalz
Pfeffer
Muskatnuss
200 g körniger Frischkäse
1 Ei
750 g Kartoffeln
Butter für die Form
50 g Parmesan

Zubereitung:

Spinat putzen, waschen und in einem Topf mit etwas Salzwasser zusammenfallen lassen. Gut ausdrücken und grob hacken. Zwiebel in feine Würfel schneiden. Im heißen Öl andünsten, Spinat zugeben, 2 Min. dünsten und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Abkühlen lassen. Mit Frischkäse und Ei mischen. Kartoffeln waschen, schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Hälfte der Kartoffeln dachziegelartig in eine gebutterte Auflauf form verteilen. Spinat darauf verteilen. Dann die restlichen Kartoffeln auf den
Spinat legen. Parmesan fein reiben. Auflauf damit bestreuen und mit Folie bedecken. Im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad (Umluft 170 Grad) auf der 2. Schiene von unten 40 Min. backen. 15 Min. vor Ende der Garzeit die Folie entfernen.

Druckansicht
Zwetschgen-Rührkuchen
Zutaten:

125 g weiche Butter
125 g Zucker
1 Pk. Bourbon-Vanillezucker
2 Eier
Schale von 1 Zitrone
200 g Mehl
1/2 Pk. Backpulver
1/2 Pk. Löffelbiskuit (zerbröselt)
1/2 TL Zimt
500 g Zwetschgen

Zubereitung:

Butter mit Zucker und 2 TL Vanillezucker cremig schlagen. Nacheinander die Eier und dann die Zitronenschale unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, zügig unterrühren. In eine Springform streichen. Löffelbiskuit, Zimt und restlichen Vanillezucker mischen, die Hälfte davon auf den Teig streuen. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen. Teig mit den Früchten belegen, Früchte dabei etwas andrücken. Restliche Bröselmischung darüber streuen. Auf der zweiten Schiene von unten 40-50 Minuten backen. Herausnehmen, auskühlen lassen. Dazu geschlagene Sahne servieren.

Druckansicht
Staudensellerie mit Hüttenkäse
Zutaten:

150 g Hüttenkäse
50 g Sahne
2-3 EL Obstessig
Honig nach Geschmack
Meersalz, Pfeffer, Cayennepfeffer
etwas geriebenen Ingwer
1 Staudensellerie
1 Bund Radieschen

Zubereitung:

Hüttenkäse und die Sahne mischen und mit Essig, Honig, Meersalz und den Gewürzen kräftig abschmecken. Den Staudensellerie putzen und in hauchdünne Scheiben schneiden. Radieschen putzen und in Scheiben schneiden. Alle Zutaten
mit der Sauce mischen.

Druckansicht
Crêpes mit Fenchel-Gemüse
Zutaten:

Für den Teig:
300 ml Milch
1 EL flüssige Butter
3 Eier
100 g Weizenvollkornmehl
1/4 TL Salz

Für die Füllung:
2 Fenchel
50 ml Gemüsebrühe
80 ml Weißwein
etwas Kurkuma
50 ml süße Sahne
2 EL saure Sahne
Kräutersalz
Pfeffer
Palmfett zum Braten

Zubereitung:

Für den Teig Milch, Butter und Eier verquirlen. Weizenvollkornmehl und Salz zugeben und zu einem glatten Teig rühren. Zugedeckt mindestens 30 Minuten
stehen lassen. Den Fenchel vom Grün befreien. Das Grün beiseite legen. Die Knollen putzen, halbieren und längs in feine Streifen schneiden. Gemüsebrühe,
Weißwein und Kurkuma erhitzen, den Fenchel beifügen und 10 Minuten leicht köcheln lassen. Sobald das Gemüse knapp weich ist, die süße und die saure
Sahne unterrühren, mit Pfeffer und Kräutersalz abschmecken. Noch einige Minuten einkochen lassen. In einer beschichteten Pfanne wenig Palmfett
erhitzen. Aus dem Teig 4 bis 6 Crêpes ausbacken. Die Crêpes warm stellen. Das Fenchelgemüse auf die Crêpes verteilen, zu Tüten einrollen. Mit etwas
Fenchelgrün garnieren. Sofort heiß servieren.

Druckansicht
   
 
Anfahrt
 
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag:
8.30 - 18.30
Samstag:
8.30 - 13.30
 
Aktuelles:
Bioland Honig der Imkerei Blütentau

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,

wir freuen uns Ihnen einige neue Biohonig Sorten von der Biola...
Weiter lesen
 
Zufallsrezept:
Pak Choy mit Paprikareis

Reis in Salzwasser garen und abtropfen lassen. Pak Choy putzen, waschen und in Salzwasser 4 Min. gar...
Zum Rezept
 
 
  nach oben