Bioladen Logo   Bioladen bückeburg
 
Greenbag Bioladen Bückeburg
 
 
Rezepte
Suche nach
(Zutaten, Rezeptnamen, etc)

Übersicht Seite: 9 | Ergebnisse 65 - 72 von 558
Auswahl:  < zurück  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40 
 41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  vor> 
Zitronencreme
Zutaten:

Zutaten für 4 Personen:

¼ l Wasser
¼ l Milch
75 g fein geschroteter Naturreis
2 kleine unbehandelte Zitronen
4 EL Apfeldicksaft
1 MSP gemahlener Anis
1 MSP geriebene Ingwerwurzel
½ TL Vanillepulver
¼ l Sahne
2 EL Honig

Zubereitung:

Das Wasser mit der Milch zusammen zum Kochen bringen. Den Reisschrot mit dem Schneebesen einrühren. Den Schrot bei schwacher Hitze unter Rühren 10 Minuten kochen lassen, vom Herd nehmen und auskühlen lassen. Es ergibt einen nahezu steifen Reisbrei.

Die Zitronen mit heißem Wasser waschen, abtrocknen und die Schale dünn und sehr fein abreiben. Den Saft auspressen, in einer Schüssel mit der abgeriebenen Zitronenschale - 1 Teelöffel davon zurückbehalten -, dem Apfeldicksaft, dem Anis, dem Ingwer und der Vanille mischen und zugedeckt ziehen lassen, solange der Reisbrei auskühlt.

Den erkalteten Brei esslöffelweise unter die Zitronensaftmischung rühren.

Die Sahne sehr steif schlagen und den Honig unterziehen. Ist der Honig zu fest, lässt man ihn in einem etwa 40 Grad warmen Wasserbad etwas flüssig werden. Die gesüßte Schlagsahne unter die Zitronencreme heben. Die Creme mit der restlichen abgeriebenen Zitronenschale bestreuen.

(Ein Rezept von bioladen Kochbuch)

Druckansicht
Hähnchen-Burger mit Papaya und Limonen-Dressing
Zutaten:

500 g Hähnchenfilet
Salz, Pfeffer, Butter (zum Braten)
1 kleine Papaya
4 Hamburger-Brötchen (alternativ anderes gutes, gegrilltes Brot in Scheiben)
Grüner Salat
1 Avocado (in Scheiben)
1 rote Zwiebel (in Ringen)
Für das Dressing
2 EL Crème fraîche
1 Limone
1 Knoblauchzehe
Salz

Zubereitung:

Für 4 Personen.

Filet in einer Pfanne mit Butter auf beiden Seiten je ca. 3 – 4 Min. braten. Papaya in Scheiben schneiden und einige Minuten von beiden Seiten grillen (Grillpfanne oder Grill). Burger zusammensetzen (Brot, grüner Salat, Papaya, Avocado, Zwiebelringe, Fleisch) und mit dem Limonen-Dressing toppen.

(Ein Rezept von bioladen Kochbuch)

Druckansicht
Zucchini-Küchli
Zutaten:

Zutaten für 2 Personen:

3-4 Zucchini
2 TL Zitronensaft
2 Eier
3-4 TL feiner Weizenschrot
Meersalz
schwarzer Pfeffer
Knoblauchpulver
Kokosfett zum Braten

Zubereitung:

Zucchini waschen, die Stielansätze wegschneiden, raspeln (Gemüsehobel oder Maschine), mit einem Küchenmesser leicht betupfen und mit wenig Zitronensaft beträufeln.

Die Eier und das Weizenschrot zugeben, verrühren und mit Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver würzen. Falls die Masse zu dünn ist, noch etwas Weizenschrot zugeben.

Fett in der Pfanne erhitzen. Teig löffelweise hineingeben, etwas flachdrücken und auf beiden Seiten goldgelb braten. Herausnehmen und kurz auf Küchenpapier legen, damit das überschüssige Fett aufgesaugt wird.

Dieses Rezept ergibt ca. 8 Puffer, die mit einer Rohkostplatte eine herrliche Mittagsmahlzeit ergeben.

(Ein Rezept von bioladen Kochbuch)

Druckansicht
Tomaten-Panna Cotta
Zutaten:

200 g Cubetti
150 g Sahne
2 EL Tomatenmark
2 Knoblauchzehen
2-3 EL Zitronensaft
1 EL Kräuter der Provence
2 EL Olivenöl
Meersalz, Pfeffer.
Rohrohzucker
3-4 Blatt Blatt Gelatine

Zubereitung:

Rezept für 4 Personen. Die Cubetti, Sahne und Tomatenmark miteinander verrühren. Den gehackten Knoblauch, den Zitronenabrieb, die Kräuter und das Olivenöl dazugeben. Den Topf mit einem Deckel verschließen, für ca. 15 Minuten leise köcheln lassen und anschließend mit den Gewürzen abschmecken. Die Tomatenmasse pürieren und durch ein Sieb streichen. Die Gelatine nach Anweisung einweichen, ausdrücken und unter die noch heiße Tomatenmasse rühren, bis sie sich aufgelöst hat. Danach in Förmchen oder Tassen füllen und für ca. 4–6 Stunden kühl stellen. Vor dem Stürzen die Förmchen einige Sekunden in heißes Wasser stellen und den Rand vorsichtig mit einem Messer lösen. Servieren Sie die Tomaten-Panna Cotta mit einem gemischten Salat mit vielen Kräutern und mit Mozzarella. Dazu Croûtons oder krosses Ciabatta reichen.

(Ein Rezept von bioladen Kochbuch)

Druckansicht
Veganer Reissalat
Zutaten:

150 g Basmatireis
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
etwas Kokosöl, nativ
300 ml Wasser
1 Schuss Weißwein
1 Lorbeerblatt
1 rote Zwiebel
1 Chilischote, entkernt
Minze
Koriander
Schnittlauch
200 g Ananas aus dem Glas
1/2 Glas Kichererbsen
100 g Mais
60-80 ml Honig oder Agavendicksaft
50 ml Essig
Saft einer Zitrone
100 ml Rapsöl
Salz

Zubereitung:

Den Reis waschen. Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken. Etwas Kokosfett erhitzen und die Zwiebel und den Knoblauch darin anschwitzen. Den Reis dazugeben und ebenfalls kurz anschwitzen, anschließend mit dem Wasser und dem Wein aufgießen. Das Lorbeerblatt hinzufügen und alles ca. 20 Minuten ziehen lassen. Zum Schluss das Lorbeerblatt wieder entnehmen. Die rote Zwiebel und die Chilischote in feine Ringe schneiden. Kräuter fein hacken. Für das Dressing Honig oder Agavendicksaft, Essig, Zitronensaft und Öl verrühren. Allen übrigen Zutaten, gekochten Reis und das Dressing vermischen. Mit etwas Salz abschmecken.

(Ein Rezept von bioladen Kochbuch)

Druckansicht
Gedeckter Guaven-Apfel-Kuchen
Zutaten:

200 g Mehl
1 Prise Salz
150 g weiche Butter oder Margarine
2 EL kaltes Wasser
1 Päckchen Vanillezucker
750 g Äpfel
3 Guaven
Mehl zum Ausrollen
abgeriebene Schale einer halben unbehandelten Zitrone
40 g Rohrohrzucker
100 g gehackte Mandeln
1 Ei

Zubereitung:

Das Mehl in eine Schüssel sieben, Salz, Butter oder Margarine in Flöckchen, Wasser und Vanillezucker zufügen und alles mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Teig zu einer Kugel formen, auf einen Teller legen und mit Folie abgedeckt mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. In der Zwischenzeit die Äpfel und Guaven schälen. Die Äpfel vierteln, entkernen und Stängelansätze entfernen. Die Guaven halbieren und das Fruchtfleisch herauslöffeln. Äpfel und Guaven in Spalten teilen. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und den Boden in die Form geben. Die Früchte in die Form von etwa 24 cm Durchmesser füllen, mit Zitronenschale, Zucker und Mandeln bestreuen. Anschließend den übrigen Teig in Streifen schneiden und gitterförmig auf die Masse legen. Das Ei trennen (Eiweiß beiseite stellen). Das Eigelb verrühren und die Teigoberfläche damit einpinseln. Den Kuchen in den auf 220 °C (Gas Stufe 4) vorgeheizten Backofen schieben und 45 Minuten backen. Heiß in der Form servieren. Dazu eiskalte Vanillesoße oder halbsteif geschlagene Sahne reichen.

(Ein Rezept von bioladen Kochbuch)

Druckansicht
Kurkuma-Reis
Zutaten:

1 Zwiebel
1 Kurkumawurzel
1 EL Butter
150 g Langkornreis
1 TL Salz
50 g Cranberries
ca. 300 ml heißes Wasser
4 EL Cashewkerne, grob gehackt

Zubereitung:

Für 4 Personen Zwiebel pellen und fein hacken, Kurkuma schälen und fein hacken oder reiben. Butter in einem Topf erhitzen, Zwiebel darin kurz andünsten. Reis zugeben und unter Rühren 1 – 2 Minuten dünsten. Kurkuma, Salz und Cranberries hinzufügen, mit Wasser ablöschen und einmal aufkochen lassen. Hitze auf kleinste Stufe zurückschalten und bei geschlossenem Deckel in ca. 15 Minuten garen. Cashewkerne unterheben und servieren.

(Ein Rezept von bioladen Kochbuch)

Druckansicht
Gebratene Garnelen, Möhre, Shiitake,Kokos-Zabaione
Zutaten:

1 Möhre
200 - 300 g Shiitake-Pilze
nach Belieben Garnelen (aufgetaut)
etwas Chilischote
2 Knoblauchzehen
300 g Spaghetti
80 g Gouda, mittelalt, gerieben
1 kl. Handvoll Koriandergrün
1 - 2 EL Kokosöl
80 - 100 ml Sekt
Salz, Pfeffer
Minze
etwas Rohrohrzucker
2 Eigelbe

Zubereitung:

Möhre und Shiitake in feine Scheiben schneiden. Die Garnelen in einer heißen Pfanne in etwas Kokosöl kurz anbraten. Danach die Shiitake und die Möhren mit etwas Chili und Knoblauch kurz andünsten. Die gegarten Nudeln mit etwas Nudelwasser und dem geriebenen mittelalten Gouda dazugeben. Dann mit Salz und Pfeffer würzen. Abschließend den Koriander darüber streuen. Kokosöl langsam in einem Topf schmelzen. Anschließend 80 – 100 ml Sekt dazu gießen, salzen und pfeffern. Je nach Geschmack etwas klein geschnittene Minze dazugeben. Dann die Eigelbe dazu und bei kleiner Stufe auf dem Herd aufschlagen. Damit kein Rührei entsteht den Topf zwischendurch immer mal wieder auf ein kaltes Tuch stellen und dabei weiterrühren. So lange schlagen bis die Zabaione „heiß“ und schaumig ist.

(Ein Rezept von bioladen Kochbuch)

Druckansicht
   
 
Anfahrt
 
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag:
8.30 - 18.30
Samstag:
8.30 - 13.30
 
Aktuelles:
Fleisch Vorbestellung zu Ostern

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,

auch dieses Jahr bieten wir wieder die Möglichkeit ab sofort ...
Weiter lesen
 
Zufallsrezept:
Scharfe Chinakohl-Crepes

Mehl mit der Milch verrühren und 30 Min. quellen lassen.
Das Ei unterrühren. Aus dem Teig 2-4 d...
Zum Rezept
 
 
  nach oben  
 




Bioladen Bückeburg

Lange Straße 53
31675 Bückeburg