Bioladen Logo   Bioladen bückeburg
 
Greenbag Bioladen Bückeburg
 
 
Rezepte
Suche nach
(Zutaten, Rezeptnamen, etc)


Ergebnisse - (4)
Zurck zur bersicht
Seite: 132 | Ergebnisse 525 - 528 von 743
Auswahl:  < zurck  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24 
 25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169  170  171  172  173  174  175  176  177  178  179  180  181  182  183  184  185  186  vor> 
Lachs mit Brokkoli
Zutaten:

4 Lachsfilet, tiefgekühlt
Olivenöl
1 halbierte Knoblauchzehe
Rosmarinzweig
Je nach Größe 2-3 Köpfe Brokkoli
etwas Butter
Meersalz, Pfeffer, Muskat

für die Sauce:
1 EL Butter
1 rote Zwiebel
1 EL gehobelte Mandeln
1 Becher Crème fraîche
1 Schuss süße Sahne
1 Hand voll halbierte Cherrytomaten
Meersalz, Pfeffer, Rohrohrzucker
frische Kräuter, fein gehackt

Zubereitung:

Die Lachsfilets über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen und salzen. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen, die halbierte Knoblauchzehe und den Rosmarinzweig hinein geben und die Lachsfilets langsam von allen Seiten anbraten. Aus der Pfanne nehmen, pfeffern und mit dem Brokkoli und der Sauce servieren.

Den Brokkoli putzen, in Röschen teilen, in leicht kochendem Salzwasser bissfest blanchieren und anschließend abgießen. In einer Pfanne etwas Butter erhitzen, den Brokkoli kurz durchschwenken und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.


Zubereitung der Sauce:
Die Butter in einer Pfanne auslassen und darin die Zwiebel, in feine Streifen geschnitten, und die Mandeln kurz anschwitzen. Danach Crème fraîche und Sahne zugeben und alles einmal aufkochen lassen. Die halbierten Tomaten hinzufügen und kurz mit durchschwenken. Mit Meersalz, Pfeffer, Rohrohrzucker und einigen Kräutern abschmecken.

(Ein Rezept von bioladen Kochbuch)

Druckansicht
Toskanischer Gurkensalat
Zutaten:

7 EL Olivenöl
3 EL Zitronensaft
5 EL Balsamico bianco
Salz
Pfeffer
1 TL getr. Thymian
1 Schlangengurke
1 Glas weiße Bohnen
ca. 100 g getr. Tomaten in Öl
2 EL Basilikum, frisch oder TK
250 g Mozzarella

Zubereitung:

Aus Olivenöl, Zitronensaft, Balsamessig, Salz, Pfeffer und Thymian mit einem Schneebesen ein Dressing anrühren. Die Gurke schälen, längs halbieren, die Kerne mit einem Löffel herauskratzen und das Fruchtfleisch würfeln. Die Bohnen in ein Sieb abgießen, mit kaltem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen. Die getrockneten Tomaten klein würfeln. Alles in dem Dressing wenden. Den Mozzarella klein würfeln und unter den Salat mischen. Herzhaft abschmecken und zugedeckt zwei Stunden durchziehen lassen. Vor dem Servieren Basilikum unterheben.

(Originalrezept aus der Greenbag-Küche)

Druckansicht
Blumenkohl-Kartoffel-Curry indische Art
Zutaten:

2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 EL Schnittlauch, frisch od. getr.
1 Blumenkohl
ca. 250 g fest kochende Kartoffeln
3 EL Sesamöl oder 3 EL Olivenöl
2 EL Currypulver
etwas Kurkuma
etwas Koriander
etwas Senf
300 – 400 ml Gemüsebrühe
Kräutersalz



Zubereitung:

Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Blumenkohl in kleine Röschen teilen. Die Strunkteile in Stäbchen schneiden. Die Kartoffeln schälen und würfeln. Die Zwiebel und den Knoblauch im heißen Öl andünsten, die Gewürze unterrühren, 2 Min. mit dünsten. Die Kartoffeln und den Blumenkohl beifügen, die Gemüsebrühe angießen, aufkochen. Bei milder Hitze köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar sind. Mit Kräutersalz abschmecken und mit Schnittlauch garnieren.
Tipp: Ist das Curry zu flüssig, kann man ein paar Esslöffel davon pürieren und zum Andicken wieder hinzufügen!

Zubereitungszeit ca.40 Min.

(Aus: E. Bänziger, Kochen mit Kohl & Co., Midena-Verlag)

Druckansicht
Kohlrabi-Gulasch
Zutaten:

4 rote Zwiebeln
500 g Kartoffeln (fest kochend)
Meersalz
2 Kohlrabi
30 g Butter
15 g Weizenmehl
ca. 350 ml Gemüsebrühe
100 ml Schlagsahne
Pfeffer
Zucker
Muskatnuss
1 TL getr. Estragon
1/2 – 1 EL Zitronensaft
1 EL Petersilie, TK



Zubereitung:

Zwiebeln schälen und vierteln. Kartoffeln schälen, längs vierteln, in kochendem Salzwasser 10 Min. garen und abtropfen lassen. Kohlrabi schälen, in 4 cm lange und 1 cm dicke Stifte schneiden. Kohlrabi 3 Min. in kochendem Salzwasser blanchieren und abtropfen lassen. Die Butter in einem großen flachen Topf zerlassen und die Zwiebeln darin anbraten. Mit Mehl bestäuben, etwas anschwitzen, mit Brühe und Sahne auffüllen und mit einem Schneebesen glatt rühren. Die Sauce aufkochen und bei milder Hitze 10 Min. garen. Dabei öfter umrühren. Mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker, Muskat, Estragon und Zitronensaft würzen. Das Gemüse und die Kartoffeln in die Sauce geben und 4-5 Min. bei milder Hitze garen. Petersilie kurz vor dem Servieren unter das Kohlrabi-Gulasch heben.

(Zubereitungszeit ca. 50 Minuten)

(Aus:essen & trinken Juli 2003)

Druckansicht
   
 
Anfahrt
 
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag:
8.30 - 18.30
Samstag:
8.30 - 13.30
 
Aktuelles:
Frohes neues Jahr 2022!



Liebe Kundinnen und Kun...
Weiter lesen
 
Zufallsrezept:
Zucchiniröllchen zum Grillfest

Spinat waschen, putzen und grob schneiden. Die Zucchini längs in dünne Scheiben schneiden, nac...
Zum Rezept
 
 
  nach oben  
 

Bioladen Bückeburg

Lange Straße 53

31675 Bückeburg

Sie finden uns auch hier:


Facebook Twitter Instagram