Bioladen Logo   Bioladen bückeburg
 
Greenbag Bioladen Bückeburg
 
 
Rezepte
Suche nach
(Zutaten, Rezeptnamen, etc)


Ergebnisse - (4)
Zurck zur bersicht
Seite: 135 | Ergebnisse 537 - 540 von 837
Auswahl:  < zurck  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24 
 25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169  170  171  172  173  174  175  176  177  178  179  180  181  182  183  184  185  186  187  188  189  190  191  192  193  194  195  196  197  198  199  200  201  202  203  204  205  206  207  208  209  210  vor> 
Blumenkohl-Kartoffel-Curry indische Art
Zutaten:

2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 EL Schnittlauch, frisch od. getr.
1 Blumenkohl
ca. 250 g fest kochende Kartoffeln
3 EL Sesamöl oder 3 EL Olivenöl
2 EL Currypulver
etwas Kurkuma
etwas Koriander
etwas Senf
300 – 400 ml Gemüsebrühe
Kräutersalz



Zubereitung:

Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Blumenkohl in kleine Röschen teilen. Die Strunkteile in Stäbchen schneiden. Die Kartoffeln schälen und würfeln. Die Zwiebel und den Knoblauch im heißen Öl andünsten, die Gewürze unterrühren, 2 Min. mit dünsten. Die Kartoffeln und den Blumenkohl beifügen, die Gemüsebrühe angießen, aufkochen. Bei milder Hitze köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar sind. Mit Kräutersalz abschmecken und mit Schnittlauch garnieren.
Tipp: Ist das Curry zu flüssig, kann man ein paar Esslöffel davon pürieren und zum Andicken wieder hinzufügen!

Zubereitungszeit ca.40 Min.

(Aus: E. Bänziger, Kochen mit Kohl & Co., Midena-Verlag)

Druckansicht
Bandnudeln mit Paprikasauce
Zutaten:

ca. 2-3 gelbe Paprikaschoten
1 Zwiebel
3 EL Olivenöl
1 TL Edelsüß-Paprika
250 ml Gemüsebrühe
100 ml Sahne
500 g Bandnudeln
Meersalz, Kräutersalz
Pfeffer
1/2 Chilischote, rot


Zubereitung:

Paprikaschoten abspülen und vierteln. Die Kerne und Trennwände entfernen.
Paprika in grobe Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen, würfeln und
zusammen mit den Paprikawürfeln in 1 EL heißem Öl in einem Topf andünsten.
Paprikapulver und 250 ml Gemüsebrühe zufügen. Im geschlossenen Topf bei
kleiner Hitze etwa 30 Min. kochen. Die Nudeln in reichlich Salzwasser geben
und nach Packungsanweisung bissfest kochen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Das Paprikagemüse mit dem Stabmixer fein pürieren, die Sahne und die fein
gehackte Chilischote zugeben und abschmecken.
Die Nudeln abgießen, abtropfen lassen und mit der Paprikasauce vermengen.

(Originalrezept aus der Greenbag-Küche)

Druckansicht
Pikante Kürbistarte
Zutaten:

4 Platten TK-Blätterteig
Mehl für die Arbeitsfläche
ca. 500 g Kürbisfleisch
2 EL Olivenöl
1-2 TL Peperonicreme
(z. B. von La Selva)
25 g Butter
Kräutersalz
Pfeffer
2 TL Rohrohrzucker
1 EL Petersilie TK




Zubereitung:

Blätterteig auftauen lassen. Auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche aufeinander legen und zu einem Kreis (28 cm ;) ausrollen. Bis zur weiteren Verwendung mit einem Tuch abdecken. Kürbis entkernen und in dünne Spalten schneiden. Die Spalten mit einem Sparschäler schälen. Das Öl in einer ofenfesten beschichteten Pfanne erhitzen. Die Kürbisspalten darin von beiden Seiten anbraten und in der Pfanne gleichmäßig verteilen. Die Peperonicreme mit der Butter dazugeben und gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Zucker und Petersilie bestreuen. Den Blätterteig auf den Kürbis geben und mit der Gabel mehrfach einstechen. Im vorgeheizten Backofen bei 210 Grad (Umluft 180 Grad) auf der untersten Schiene 30-35 Min. backen. Zum Servieren umgekehrt auf einen Teller gleiten lassen.

(Aus: essen & trinken, „Für jeden Tag)

Druckansicht
Heidelbeer-Apfel-Pfannkuchen
Zutaten:

200 g Dinkelvollkornmehl
400 ml Milch
2 EL Honig
2 große säuerliche Äpfel
1 EL Zitronensaft
250 g Heidelbeeren
2 Eier
1 EL Butter
1 TL Zimt
1 TL Puderzucker

Zubereitung:

Dinkelmehl mit Milch und Honig verrühren und 30 Minuten quellen lassen.

Äpfel gründlich waschen, vierteln, entkernen und in schmale Spalten schneiden. Mit dem Zitronensaft mischen. Heidelbeeren waschen und abtropfen lassen.

Eier trennen. Eigelbe unter den Teig rühren. Eiweiße steif schlagen und unterheben.

Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen. Eine Schöpfkelle Teig hineingeben und
1 Minute bei mittlerer Hitze anbraten. Mit einem Teil vom Obst bestreuen und zugedeckt 2-3 Min. braten. Dann wenden und noch kurz backen.

Nacheinander die restlichen Pfannkuchen braten.

Zimt mit Puderzucker mischen und den Pfannkuchen damit bestreuen.

(Ein Rezept von bioladen Kochbuch)

Druckansicht
   
 
Anfahrt
 
Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag:
8.30 - 13.00 und 14.00 - 18.00
Mittwoch:
8.30 - 13.00
Freitag:
8.30 - 18.00
Samstag:
8.30 - 13.30
 
Aktuelles:
Geschäft geschlossen am 30. und 31.10.2023!

Liebe Kundinnen und Kunden,

bitte beachten Sie:

Am Montag, 30.10.2023 bleibt
unser Geschäft...
Weiter lesen
 
Zufallsrezept:
Knödelauflauf mit Äpfeln und Walnüssen

Knödel nach Packungsanleitung zubereiten. Die fertigen Knödel und die Äpfel mit Schale in ...
Zum Rezept
 
 
  nach oben  
 

Bioladen Bückeburg

Lange Straße 53

31675 Bückeburg

Sie finden uns auch hier:


Facebook Twitter Instagram