Bioladen Logo   Bioladen bückeburg
 
Greenbag Bioladen Bückeburg
 
 
Rezepte
Suche nach
(Zutaten, Rezeptnamen, etc)

Übersicht Seite: 1 | Ergebnisse 1 - 8 von 689
Auswahl:  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40 
 41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  vor> 
Rindergulasch auf Kartoffelpüree und Rotkohl
Zutaten:

1 kg Rindergulasch ( tiefgekühlt )
0,1 l Öl
5 Zwiebeln
1 Möhre
0,4 l Rotwein
0,2 l Preiselbeersaft
0,2 l Brühe
3 EL Preiselbeeren
Salz
Pfeffer
Rotkohl

500 g Kartoffeln
80 g Butter
150 ml Milch
1 Bund Petersilie und Schnittlauch (oder Kräuter nach Geschmack)
Salz
Pfeffer
Muskat

Zubereitung:

Das Rindfleisch in Öl scharf anbraten. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Die Zwiebeln klein hacken und die Möhre in kleine Stücke schneiden und schön dunkel anrösten. Mit dem Rotwein und dem Preiselbeersaft ablöschen. Das Fleisch wieder dazugeben und alles 10 Minuten einkochen lassen.
Die Brühe und die Preiselbeeren dazugeben, leicht salzen und pfeffern. Das Ganze ca. 1 Stunde lang garen, dann das Fleisch aus der Sauce nehmen und die Sauce sehr fein pürieren.

Rotkohl aus dem Glas erwärmen und dazu servieren.

Die Kartoffeln kochen, pressen und mit der Butter und der kurz aufgekochten Milch verrühren. Die Kräuter hacken, zum Püree dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Druckansicht
Sauerkraut-Flammkuchen
Zutaten:

1 Beutel Sauerkraut
1 TL Rohrohrzucker
2 rote Äpfel
1 rote Zwiebel
1 Backmischung Pizzateig
150 g Crème fraîche
Kräutersalz
Pfeffer

Zubereitung:

Schmeckt auch kalt. Wer mag, kann fein geschnittenen Speck dazugeben

Sauerkraut gut auspressen und mit Zucker mischen. Äpfel mit einem Apfelausstecher entkernen und in feine Scheiben schneiden. Zwiebel in feine Streifen schneiden. Pizzateig nach Packungsanweisung zubereiten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Auf ein leicht gefettetes und mit Mehl bestreutes Blech legen. Crème fraîche mit Salz und Pfeffer verrühren und auf dem Teigboden verstreichen. Sauerkraut, Äpfel und Zwiebel auf dem Boden verteilen, salzen und pfeffern. Im vorgeheizten Ofen bei 210 Grad (Umluft 190 Grad) auf der untersten Schiene 25-30 Min. backen.

(essen & trinken, „Für jeden Tag“, 12/04)

Druckansicht
Gurken-Orangen Salat mit Joghurt-Dressing
Zutaten:

1 Schlangengurke
2 Orangen
1 Zwiebel
30 g Pinienkerne
15 schwarze Oliven
150 g Joghurt
Kräutersalz, Pfeffer
Rohrohrzucker
Saft von ½ Zitrone
1 TL Dill, TK

Zubereitung:

Gurke waschen und in feine Scheiben schneiden. Orangen schälen und filetieren. Zwiebel schälen und in dünne Ringe schneiden. Alles mit Oliven und Pinienkernen vermischen.

Joghurt mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Zucker (nach Geschmack auch mit 1-2 TL Aprikosen- oder Orangenkonfitüre) und Dill pikant abschmecken. Das Dressing über den Salat geben.

(Originalrezept aus der Greenbag-Küche)

Druckansicht
Asiatische Wirsingpfanne
Zutaten:

200 g Tofu
2 EL Sojasauce
1 Knoblauchzehe
1 Stück Ingwer, Haselnuss groß
1/2-1 rote Chilischote
1/2 Zitrone
1/4 TL Koriander
1/2 Wirsing
1 Bund Lauchzwiebeln
1 EL Sesamöl
Kräutersalz
Pfeffer
100 ml Gemüsebrühe
150 ml Sahne oder Kokosmilch
1 TL Sesamöl

Zubereitung:

Tofu in 1/2 cm dicke Dreiecke schneiden. Mit Sojasauce bepinseln. Knoblauch und Ingwer schälen, fein hacken. Chilischote waschen entkernen und in feine Streifen schneiden. Zitronenschale fein abreiben, Saft auspressen. Knoblauch, Ingwer, Chili, Zitronenschale, und -saft mit Koriander verrühren. Wirsing waschen, in feine Streifen schneiden. Lauchzwiebeln putzen, in feine Streifen schneiden. Sesamöl in einem Wok oder in einer Pfanne erhitzen. Wirsing darin bei starker Hitze 3 Min. braten. Zwiebel 2 Min. mitbraten. Gewürzmischung dazugeben, salzen und pfeffern. Gemüsebrühe und Sahne (Kokosmilch) dazugießen, zugedeckt 4 Min. sanft köcheln lassen. Eine beschichtete Pfanne mit Sesamöl auspinseln. Tofu darin von jeder Seite in 2. Min. goldgelb braten. Mit dem Gemüse servieren.


(Das große Low Fat Buch, GU Verlag)

Druckansicht
Selleriepuffer mit Zwiebel-Apfelmus
Zutaten:

Apfelmus:
150 g Zwiebeln
1 EL Rapsöl
3 EL Rohrohrzucker
5 Äpfel
120 ml Weißwein ersatzweise Apfelsaft
1 TL getr. Thymian

Selleriepuffer:
ca. 650 g Knollensellerie
400 g Kartoffeln
1 Zwiebel, fein gewürfelt
40 g Walnüsse
3 Eier
3 EL Mehl
Salz, Pfeffer
1 TL fein abger. Zitronenschale
Rapsöl zum Braten

Zubereitung:

Für das Apfelmus die Zwiebeln fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Zucker hineingeben und 3-4 Min. dünsten. Äpfel schälen, vierteln, entkernen, klein würfeln und mit dem Thymian zu den Zwiebeln geben und andünsten. Mit Weißwein ablöschen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 15 Min. kochen.

Für die Puffer Sellerie und Kartoffeln schälen, waschen, abtropfen lassen. Sellerie und Kartoffeln je zur Hälfte grob und fein raspeln. Walnüsse fein hacken. Sellerie, Kartoffeln, Zwiebeln und Walnüsse mit den Eiern, Mehl, Salz, Pfeffer und der abger. Zitronenschale mischen. In einer Pfanne Öl erhitzen. Pro Puffer 1 gehäuften Esslöffel Kartoffelteig in die Pfanne geben, etwas flach drücken und von jeder Seite bei milder Hitze goldbraun braten. Die fertigen Puffer auf Küchenpapier im vorgeheizten Ofen bei 80 Grad warm halten. Selleriepuffer zusammen mit dem Apfelmus servieren.

(Zubereitungszeit: ca. 1:30 Stunden)

(Originalrezept aus der Greenbag-Küche)

Druckansicht
Minneolas-Grütze mit Campari
Zutaten:

200 g Orangensaft - möglichst von Blutorangen
50 g Honig
40 g Speisestärke
300 g Minneolasfilets
2 EL Campari (italienischer Kräuterlikör)

Zubereitung:

Orangensaft und Honig erhitzen. Speisestärke in die heiße Flüssigkeit langsam einrieselnd einrühren.
Zum Kochen bringen und unter Weiterrühren 5 Minuten köcheln lassen. Von der Kochstelle nehmen und mit dem Mixstab glatt pürieren. Die Fruchtfilets halbieren und mit der heißen Fruchtsauce vermengen.
Mit dem Campari vermischen und abkühlen lassen.

(Ein Rezept von bioladen Kochbuch)

Druckansicht
Steckrüben-Kartoffel-Gulasch
Zutaten:

1 Steckrübe
600 g Kartoffeln (fest kochend)
60 g Butter
30 g Mehl
600 ml Gemüsebrühe
200 ml Sahne
2 TL getr. Schnittlauch
Meersalz
Pfeffer
Muskatnuss
2 EL Zitronensaft

Zubereitung:

Steckrüben und Kartoffeln schälen und in 1 1/2 cm große Würfel schneiden. Butter schmelzen und mit Mehl bestäuben und kurz anschwitzen. Mit Gemüsebrühe und Sahne auffüllen und gut verrühren. Kartoffeln und Steckrüben zugeben und zugedeckt bei milder Hitze 20 Min. garen. Dabei öfter umrühren. Schnittlauch zugeben und weitere 5 Min. kochen. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Zitronensaft würzen.

(essen & trinken November 2007)

Druckansicht
Lachs-Canapés
Zutaten:

Ergibt 8 kleine Canapés
Für die Remoulade:
4-5 grüne Salatblätter (z.B. Batavia-Salat )
2 EL Mayonnaise
1 gestr. TL Senf
1 EL Crème fraîche
Salz, Pfeffer

Außerdem:
etwas Butter
2- 4 Scheiben Dinkel-Vollkorn-Toast von Spielberger
2 Pakete Räucherlachs (200g) von Teichgut
2 EL Cème fraîche
etwas Schnittlauch oder Petersilie zum Garnieren
ca. 50 g Lachskaviar

Zubereitung:

Für die Remoulade die Salatblätter in sehr feine Streifen schneiden. Mit den übrigen Zutaten vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Toastscheiben buttern. Mit einer runden Ausstechform aus den Toastscheiben Kreise ausstechen. Wer keine Form hat, kann die Toastscheiben auch vierteln. Die Remoulade gleichmäßig darauf geben. Einen möglichen Fettrand vom Lachs entfernen und in insgesamt 8 Stücke zerteilen. Aus dem Lachs eine Rose formen und auf das Remoulade-Toast setzen. Einen Tropfen Crème fraîche und etwas Kaviar auf den Lachs geben und mit Schnittlauchröllchen oder Petersilie bestreuen.

(Ein Rezept von bioladen Kochbuch)

Druckansicht
   
 
Anfahrt
 
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag:
8.30 - 18.30
Samstag:
8.30 - 13.30
 
Aktuelles:
Inventur

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,

bitte beachten Sie, dass wir am Samstag den 02.01.2021 ab 13:3...
Weiter lesen
 
Zufallsrezept:
Blumenkohl-Birnen-Salat

Die Birnen schälen, entkernen und grob reiben oder würfeln. Den Blumenkohl waschen, putzen und gro...
Zum Rezept
 
 
  nach oben  
 

Bioladen Bückeburg

Lange Straße 53

31675 Bückeburg

Sie finden uns auch hier:


Facebook Twitter Instagram