Bioladen Logo   Bioladen bückeburg
 
Greenbag Bioladen Bückeburg
 
 
Rezepte
Suche nach
(Zutaten, Rezeptnamen, etc)

Übersicht Seite: 2 | Ergebnisse 9 - 16 von 592
Auswahl:  < zurück  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40 
 41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  vor> 
Auberginen Couscous
Zutaten:

1 Aubergine
Meersalz
1 Zwiebel
1-2 EL Kapern
1 EL Butter
75 g Couscous
1 EL Petersilie, TK
1 EL Paprikapulver (rosenscharf)
Pfeffer
Saft von 1/2 Zitrone

Zubereitung:

Aubergine streifig schälen und 1 cm groß würfeln. In kochendem Salzwasser 3 Min blanchieren. Zwiebel putzen und in dünne Ringe schneiden. Kapern grob hacken. Butter in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel kurz darin anbraten, beiseite stellen. Couscous nach Packungsanweisung zubereiten. Mit Kapern, Petersilie, Zwiebeln, Aubergine, Paprikapulver, Salz und Pfeffer mischen. Mit dem Zitronensaft abschmecken.

Dazu ein Dipp aus: 150 g Joghurt, 1 EL Zitronensaft, 1 zerdrückte Knoblauchzehe, etwas Minze (Teebeutel), Kräutersalz und Pfeffer.

(essen & trinken, „Für jeden Tag“, 07/07)

Druckansicht
Balsamico Linsen und Glasierte Möhren
Zutaten:

Balsamico Linsen

100 g Beluga Linsen
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
Gemüsebrühe
2 EL Olivenöl
1 EL getrocknete, gehackte Tomaten
2 frische Tomaten
2-3 EL Aceto Balsamico
Meersalz
Pfeffer


Glasierte Möhren

2 Möhren
6 EL Olivenöl
10 g Ingwer
2 Knoblauchzehen
20 g Rohrohrzucker
Meersalz
1 EL Balsamico bianco

Zubereitung:

Balsamico Linsen

Die Beluga Linsen zusammen mit einer geschälten, fein gewürfelten Schalotte und einer Knoblauchzehe in der Gemüsebrühe garen.
Die zweite Schalotte auch in feine Würfel schneiden und kurz in dem Olivenöl anschwitzen. Die Linsen und die gehackten, getrockneten Tomaten hinzugeben. Die beiden frischen Tomaten vierteln, entkernen und zu den Linsen geben.
Mit dem Aceto Balsamico sowie Salz und Pfeffer abschmecken


Glasierte Möhren

Die Möhren schälen, in Scheiben schneiden und in Olivenöl kurz andünsten. Den Ingwer und die Knoblauchzehen schälen, fein würfeln und zu den Möhren geben. Dann den Zucker (ca. 1 EL), Salz und Balsamico bianco dazugeben.

(Ein Rezept von bioladen Kochbuch)

Druckansicht
Kartoffelrösti mit Radieschen-Quark
Zutaten:

2-3 Zwiebeln
20 g Butter
500 g Kartoffeln (fest kochend)
ca. 300 g Möhren
2 Eier
1 EL Weizenmehl
Kräutersalz
Pfeffer
Muskatnuss
10 EL Rapsöl
1 Bund Radieschen
(3-4 Radieschen für den Eiersalat zurück lassen)
500 g Quark
100 g Schmand
4 EL Mineralwasser
1 EL Schnittlauch, TK
1-2 TL Zitronensaft
Rohrohrzucker

Zubereitung:

Zwiebeln pellen, fein würfeln und im zerlassener Butter glasig dünsten. Kartoffeln schälen, grob raspeln und abtropfen lassen. Möhren schälen und grob raspeln. Kartoffeln und Möhren mischen, Eier, Mehl und Zwiebelwürfel unterrühren und mit Kräutersalz, Pfeffer und Muskat würzen. Öl in einer Pfanne erhitzen, pro Rösti 1 gehäuften EL Kartoffelmasse ins heiße Öl setzen und glatt streichen. Bei mittlerer Hitze von jeder Seite 4 Min. goldbraun braten, auf Küchenpapier legen und warm halten. Radieschen putzen, waschen in Stifte schneiden. Quark, Schmand, Mineralwasser und Schnittlauch, verrühren, mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und 1 Prise Zucker würzen. Radieschenstifte unterheben, Quark und Rösti anrichten.

(Ein Rezept von bioladen Kochbuch)

Druckansicht
Spitzkohl-Möhren-Salat
Zutaten:

1 Spitzkohl
Meersalz
2 rote Zwiebeln
ca. 400 g Möhren
100 g Mayonnaise
150 g Joghurt
1-2 TL Currypulver
1 EL Zitronensaft
Cayennepfeffer
50 g Erdnüsse, geröstet und gesalzen
1/2 Pack. Schnittlauch, TK

Zubereitung:

Spitzkohl putzen und vierteln. Strunk herausschneiden. Kohl quer in dünne Streifen schneiden, in einer Schüssel salzen und mit den Händen 3-5 Min. kräftig durchkneten. Zwiebeln fein würfeln. Möhren putzen, schälen und raspeln. Beides mit dem Kohl mischen. Mayonnaise, Joghurt und Currypulver verrühren. Mit Zitronensaft, Salz und einer kräftigen Prise Cayennepfeffer abschmecken. Erdnüsse hacken. Spitzkohl-Möhren auf eine Platte geben, Joghurtsauce darüber geben und mit Schnittlauch und Erdnüssen bestreuen.

(Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten)

(essen & trinken, „Für jeden Tag“, 07/06)

Druckansicht
Rotkohlwickel mit Maisgrießplätzchen & Apfelsauce
Zutaten:

1 großer Kopf Rotkohl
Salz
1 EL Essig
1 große Zwiebel
2 EL Olivenöl
250 ml Holundersaft
150 ml Rotwein
150 ml Wasser
1 Nelke
2 Lorbeerblätter
2 Wacholderbeeren
4 EL Rosinen
2 EL Johannisbeergelee
Pfeffer
2 kleine Zwiebeln
2 Äpfel
4 EL Olivenöl
1 EL Crème fraîche
100 ml Weißwein
100 ml Wasser
100 ml Sahne
Salz und Pfeffer
500 ml Milch
30 g Butter
120 g Maisgrieß
1 Eigelb
Salz , Pfeffer, Muskat
50 g Parmesan

Zubereitung:

Den ganzen Kopf Rotkohl in kochendes Salz-Essig-Wasser geben und ca. 1 Min. köcheln lassen. Dann die 6 äußeren Blätter abtrennen. Den Rest des Rotkohls fein schneiden. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Die Zwiebel in Olivenöl anschwitzen, den Rotkohl dazugeben, kurz mit anschwitzen. Dann mit Holundersaft, Rotwein und Wasser ablöschen. Nelke, Lorbeerblätter, zerdrückte Wacholderbeeren und Rosinen zufügen und ca. 25 Min. bei wenig Hitze garen. Bei Bedarf noch etwas Wasser hinzufügen (am Ende der Garzeit sollte möglichst alle Flüssigkeit verkocht sein). Das Gemüse mit Johannisbeergelee, Salz und Pfeffer abschmecken und zum Abtropfen ca. 1 Stunde in einen Durchschlag geben. Dann das Rotkohlgemüse in die Außenblätter einschlagen und im Ofen erhitzen. Die Milch mit der Butter aufkochen, den Maisgrieß dazugeben und ca. 12 Min. bei geringer Hitze köcheln lassen. Das Eigelb unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die Masse auf ein Blech streichen oder in eine Porzellanform geben und 3 Std. kalt stellen. Dann zu Halbmonden ausstechen, mit dem geriebenen Parmesan bestreuen und im Ofen bei 200 ° C überbacken. Zwiebeln und Äpfel schälen und würfeln. Zuerst die Zwiebeln im Öl anschwitzen, dann die Äpfel zufügen. Alle übrigen Zutaten dazugeben, 10 Min. köcheln lassen und pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

(Ein Rezept von bioladen Kochbuch)

Druckansicht
Pikante Zwiebel-Muffins
Zutaten:

350 g Mehl
1/2 Pk. Backpulver
1 Prise Rohrohrzucker
1/2 TL Meersalz
100 g weiche Butter
1 Ei
200 ml Buttermilch
ca. 500 g Gemüsezwiebeln
1 Bund Petersilie
3-4 getr. Tomaten in Öl
2 EL Rapsöl
50 g Walnüsse, gehackt
100 g würziger Käse
Kräutersalz
Pfeffer

Zubereitung:

Mehl, Backpulver, Zucker, Salz und Butter mit den Knethaken vermischen. Ei und Buttermilch verrühren, zum Teig geben und alles möglichst schnell verrühren. Die Gemüsezwiebel putzen, vierteln und in feine Ringe schneiden. Petersilie waschen, trocknen und hacken. Tomaten hacken. Zwiebelringe in Öl ca. 10 Min. goldgelb dünsten. Petersilie, Tomaten, Nüsse und Käse zugeben und alles herzhaft mit Salz und Pfeffer abschmecken. Muffinblech fetten oder mit Papierförmchen auslegen. Zwiebelmasse unter den Teig heben und auf die Mulden verteilen. Alles ca. 15-20 Min. bei 200 Grad (Umluft 190 Grad) backen.

(Zubereitungszeit: ca. 45 Min.)

(Originalrezept aus der Greenbag-Küche)

Druckansicht
Französische Zwiebelsuppe
Zutaten:

1 Gemüsezwiebel
1 EL Butter
500 ml Wasser
100 ml Weißwein
1 TL Kräutersalz
1-2 TL Gemüsebrühe
Pfeffer
1 Vollkornbrötchen
20 g Butter
60 g Emmentaler

Zubereitung:

Gemüsezwiebel schälen, halbieren und in feine Scheiben schneiden. Diese unter ständigem Rühren in Butter glasig dünsten, mit Wasser und Wein aufgießen und mit Gemüsebrühe, Kräutersalz und Pfeffer würzen. 20 Min. leicht kochen lassen. Brötchen in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne in Butter unter ständigem Wenden leicht anrösten. Käse fein reiben.

Die Suppe in Suppentassen oder in eine feuerfeste Form füllen, Brotwürfel darauf geben und Käse darüber streuen. In der Backröhre ca. 3 Min. unter dem Grill oder 10 Min. bei 230°, mittlere Schiene, leicht goldgelb überbacken.

(Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten)

(Nach H. Danner: Suppen und Eintöpfe, Veritas Verlag)

Druckansicht
Überbackener Mangold
Zutaten:

1 Mangoldstaude
1 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
1/2 Chilischote getr.
Kräutersalz, Pfeffer
1 EL Butter
Für die Sauce:
1 EL Butter
1 EL Vollkornmehl
¼ l Milch
30 g frisch ger. Parmesan
½ Zitrone (Saft)
Muskatnuss
Kräutersalz, Pfeffer

Zubereitung:

Mangold putzen und waschen. Stiele fein hacken und Blätter in Streifen schneiden. Chilischote von Kernen befreien und fein hacken. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen. Mangold und gehackte Chilischote hineingeben, die Knoblauchzehe hineinpressen. Mit Salz und Pfeffer würzen, Butter untermischen und bei milder Hitze ca. 10 Minuten garen. Vom Herd nehmen. Backofen auf 200 ° vorheizen. Für die Sauce in einem Topf die Butter zerlassen, Mehl einrühren und leicht anschwitzen. Nach und nach die Milch angießen, unter Rühren cremig einköcheln. Vom Herd nehmen, die Hälfte des Parmesan einrühren und mit 1 Prise Muskatnuss, Salz, Pfeffer und 1-2 EL Zitronensaft würzen. Mangold in eine feuerfeste Form füllen, die Sauce darüber verteilen und mit dem restlichen geriebenen Parmesan bestreuen. Im vorgeheizten Backofen etwa 5 Minuten überbacken.

(Zubereitungszeit: 45 Minuten.)

(Originalrezept aus der Greenbag-Küche)

Druckansicht
   
 
Anfahrt
 
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag:
8.30 - 18.30
Samstag:
8.30 - 13.30
 
Aktuelles:
Trauben

Super lecker, süß, ohne Kerne, jetzt im Bioladen Bückeburg....
Weiter lesen
 
Zufallsrezept:
Rote Möhren-Crêpes

Die Gemüsebrühe aufkochen, den Bulgur hineingeben und vom Herd nehmen. Den Bulgur ca. 10 Min. zuge...
Zum Rezept
 
 
  nach oben  
 

Bioladen Bückeburg

Lange Straße 53

31675 Bückeburg

Sie finden uns auch hier:


Facebook Twitter Instagram